Z
YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    CES 2012: Sony HDR-PJ740VE - AVCHD-Cam mit Projektor

    Der Top-Klasse-Camcorder bei Sony heißt 2012 HDR-PJ740VE und bietet einen integriertem Projektor. Er zeichnet selbstverständlich im Full HD-50p-Format mit bis zu 28 Mbit pro Sekunde auf. Eine Zebra-Funktion und Fokus Peaking hilft dem Filmer bei der Bildoptimierung. Eine optische Bildstabilisierung ist ebenfalls mit dabei. Die Cam arbeitet mit einem ...
     

    Die Cam arbeitet mit einem 1/2,88 Zoll großen, 6,65 Megapixel CMOS Exmor R Bildsensor. Der Filmer kann wahlweise in 1920 x 1080 mit 50p, 50i oder 25p sowie 1440 x 1080 mit 50i aufzeichnen. Mit x.yColour kann der Benutzer den erweiterten Farbraum aktivieren, ein Unterschied im Bild wird aber nur an entsprechend ausgelegten Bildschirmen sichtbar.

    Der Hersteller setzt beim Objektiv auf ein Carl Zeiss Vario-Sonnar T, die größte Blende liegt hier bei F1,8 und 3,4 im Telebereich. Die Brennweite im 16:9 Format ist mit 26 bis 260 Millimetern angegeben, im SteadyShot Aktiv Mode mit 27,2 bis 461,8 Millimeter. Für das Montieren von zusätzlichen Filtern verfügt die Cam über ein 52 mm Gewinde.

    Der HDR-PJ740VE verfügt über diverse Funktionen wie NightShot für Nachtaufnahmen, Spot Focus und Back Light für Gegenlicht. Mit Exposure Controll steuert der Filmer die Belichtung. Er kann hier zwischen F1,8 und F9,6 in 11 Stufen wählen. Weitere Funktionen sind etwa Golf Shot, für Aufnahmen zur Bewegungsanalyse, Gesichtserkennung und Lächelerkennung, Smooth Slow Record für Zeitrafferaufnahmen mit 200 Halbbildern alle drei Sekunden, sowie Zebra zur Belichtungssteuerung und Fokus Peaking.

    Mit dem integrierten Projektor kann der Camcorder Aufnahmen mit einer Auflösung von 640 x 360 an die Wand werfen. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 1.500:1 an, die Projektionsdiagonale mit 0,25 bis 2,5 Meter. Der Projektionsabstand liegt bei 0,5 bis 3 Meter.

    Eine GPS-Funktion mit GPS Geo Tracking, Positions Anzeige, Zoom Funktion in 20 Stufen von 25 Meter bis 5.000 Kilometer und Routenanzeige besitzt die Sony-Cam ebenfalls.

    Fotos macht die HDR-PJ740VE mit einer interpolierten Auflösung von 6544 x 3680 Pixel, also 24 Megapixel. Gespeichert werden die Aufnahmen entweder auf den internen, 32 Gigabyte großen Speicher, oder auf SD, SDHC oder SDXC-Karte.

    Der drei Zoll große LCD-Display arbeitet mit 307.200 RGB-Pixel, weiter verfügt die Cam einen 0,2 Zoll großen Farb-Sucher der mit 67.200 RGB-Pixel Auflösung arbeitet. Über den Touchscreen kann der Filmer Aufnahmen starten und stoppen sowie zoomen.

    Den Ton nimmt der Camcorder mit Hilfe eines Stereo-Mikrofons auf. Die digitale Windgeräuschunterdrückung und der Clear Voice Filter sollen für einen klaren Ton bei der Aufnahme sorgen.

    Zu den Anschlüssen der Cam gehört ein S-Video-, Komponenten- und HDMI-Ausgang, sowie einen integrierten USB 2.0, einen externen Mikrofon und Kopfhöreranschluss.

    Ein Erscheinungstermin für die Sony HDR-PJ740VE ist noch nicht bekannt, der Preis für den Camcorder beträgt 1400 Euro.

    (cmö)
    Link zum Hersteller: Sony
    facebook twitter
    ces_2012_sony_hdr_pj740ve_01
    Touchscreen: Die HDR-PJ740VE verfügt über ein Touchscren-Display, mit dem der Filmer alternativ die Aufnahme starten und stoppen kann.
    ces_2012_sony_hdr_pj740ve_02
    Bestrahlung: Mit dem integrierten Projektor kann der Filmer seine Aufnahmen an die Wand werfen.


    Forumthemen