YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

RED Scarlet-X: neues Konzept f├╝r Kino-Einsteiger

Scarlet ist erwachsen geworden - schreibt der Hersteller RED. Das wurde aber auch Zeit. Schlie├člich hat der revolution├Ąre Kamera-Hersteller ├╝ber mehrere Jahre immer wieder das Konzept seiner Einsteiger-Profikamera ge├Ąndert: Scarlet-X soll das Modell jetzt endg├╝ltig hei├čen - und hat nur noch wenig mit der urspr├╝nglich vorgestellten 3000-US-Dollar-Scarlet zu tun. Eher ist das jetzt eine abgespeckte Epic, nach der bahnbrechenden RED One die bisher┬á ...
 

Eher ist das jetzt eine abgespeckte Epic, nach der bahnbrechenden RED One die bisher zweite Kamera aus dem RED-Imperium. Nicht zuf├Ąllig hat RED mit der Vorstellung des neuen Konzepts bis drei Stunden nach der Canon-Premiere der Cinema EOS C300 gewartet: Denn genau dagegen richtet sich das dritte RED-Modell. Man wollte mit der Scarlett-X die neue Liga der Kino-Cams von Canon, Panasonic (AF 101) und Sony (FS 100, F 3) angreifen und - wo m├Âglich - unterbieten.

Das soll bei der Leistung (4K-Video - w├Ąhrend Canons C300 zwar einen 4K-Sensor besitzt, aber nur Full-HD aufzeichnet) und nat├╝rlich beim Preis gelingen: Beginnt Canon bei rund 16.000 US-Dollar mit dem nackten Body der C300, so will RED daf├╝r l├Ąngst ein drehfertiges Set mit Optik am Start haben.

Wie bei Canon hei├čt der Anspruch, das Filmemachen f├╝rs Kino zu demokratisieren, sprich f├╝r Independent-Filmemacher erschwinglich zu machen. Das wollte RED urspr├╝nglich mit einer Single-Piece-Scarlett - die DSLR-Welle hat den Low-Price-Ansatz hinf├Ąllig gemacht.

Pikant an der Sache: Wie auch Canons C300 nutzt auch die neue Scarlet u.a. Canon-EF-Objektive. Vom urspr├╝nglichen Konzept eines fest eingebauten Objektivs hat sich RED bei der Scarlet-X endg├╝ltig verabschiedet, nachdem der urspr├╝nglichen Ank├╝ndigung zwischendurch eh schon der modulare Ansatz gefolgt war, der nun offenbar ziemlich genau drei Jahre bis zur Realisierung brauchte.

Zur├╝ck zur Gegenwart: Der Red-Shop zeigt als g├╝nstigste Scarlet-X-Ausf├╝hrung nun die mit Canon-EF-Mount als Body-Version f├╝r 9750 US-Dollar.

Dass in der Scarlet-X eigentlich eine abgespeckte Epic steckt beweisen einige RED-Aussagen: So sollen beide Modelle gleich viel wiegen, dasselbe Zubeh├Âr nutzen k├Ânnen und dasselbe User-Interface besitzen.

Ab Mitte November sollen erste Ger├Ąte geliefert werden, h├Âhere St├╝ckzahlen wohl erst ab M├Ąrz 2012. Wir sind gespannt, was nun endg├╝ltig mit Scarlet(-X) passiert - auch wir haben schon zuviele, sp├Ąter wieder revidierte Red-Ank├╝ndigungen publiziert. Lassen wir uns also ├╝berraschen ...

(he)
Link zum Hersteller: REDScarlet-X
facebook twitter
RED_Scarlet-Ai-Canon_WEB
Neues Konzept: Reds Scarlet hei├čt jetzt Scarlet-X und zeilt eher gegen Canon C300 & Co., als die urspr├╝nglich angek├╝ndigte Jedermann-Kinokamera zu sein.
RED_Scarlet_WEB
All grown up: Endlich erwachsen - das verspricht RED mit der nun endg├╝ltig finalisierten Scarlet(-X). Nun, auch hier haben wir schon zuviele, sp├Ąter revidierte RED-Ank├╝ndigungen publiziert. Vorsicht ist also geboten.


Forumthemen