YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Roland R-26: professioneller Fieldrecorder

Die Profi-Tochter RSG von Roland hat einen für Filmer äußerst interessanten Fieldrecorder im Programm: Der R-26 hat doppelte Stereomikrofone eingebaut und kann insgesamt auf sechs Tonspuren aufnehmen. Mit 475 Euro ist der Preis für einen mobilen Profirecorder mit XLR erträglich. Wenn die Ankündigungen stimmen, dann soll der neue Star am Recorder-Himmel schon  ...
 

Wenn die Ankündigungen stimmen, dann soll der neue Star am Recorder-Himmel schon bald zu haben sein. Preislich ist er zwischen den Platzhirschen Tascam DR-100 und Zoom H4n zu finden - und mit denen wird er sicher um die Käufergunst streiten. Die Roland Systems Group (RSG), die den R-26 vertreibt, adressiert innerhalb der Roland-Familie den Profi-Markt.

Während Tascam durchaus eher Musiker als Zielgruppe anpeilt, ist der Roland R-26 durchaus eher für die früher mit der Tochtermarke Edirol anvisierte Video-Klientel gedacht: "location sound design, event production, event videography" stehen  laut Roland im Fokus.

Und natürlich explizit die wachsende Schar der HDSLR-Filmer, die Roland mit dem R-26 erreichen will, weil sie ob der schlechten Audioeigenschaften der Fotokameras besonders großen Bedarf an externen Tonrecordern hat.

Der R-26 hat alles an Bord, was die Filmer-Kundschaft braucht:

- ein Stereomikro-Set mit Kugel-Charakteristik (AB)

- ein Stereomikro-Set in XY-Anordnung

- XLR-Eingänge mit 48-Volt-Phantomspeisung für Konden-satormikrofone (Combo-Typ für XLR und Klinke 6,3 mm)

- zusätzlicher Stereo-Miniklinken-Eingang (3,5 mm)

- gleichzeitige Aufnahme von WAV/BWF- und MP3-Dateien

- Aussteuerung per Drehregler

- Pre-Record-Funktion

-Einsatzmöglichkeit als USB-Audiointerface am Computer

Die 6-Spur-Aufnahme gestaltet sich offensichtlich folgendermaßen: Der R-26 kann drei separate Stereo-Files aufnehmen: je eines von den beiden intergrierten Stereomikros und das dritte als Stereo-Signal der externen Inputs.

Der Recorder soll mit Windschutz und der PC-Software Cakewalk Sonar LE geliefert werden.

Wir sind schon sehr gespannt auf den viel versprechenden Recorder.

(he)
Link zum Hersteller: RolandSystemsGroup
facebook twitter
Roland_R-26_WEB
Doppelte Stereomikros: Roland hat dem R-26 ein AB- und ein XY-Stereomikro eingebaut. Zusätzlich lassen sich XLR-Mikros anschließen.
Roland_r26_tripod_WEB
Drehregler: Die manuelle Aussteuerung muss nicht wie oft über Tipptasten erfolgen, sondern klappt beim R-26 per Drehregler.


Forumthemen