Z
YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    IBC 2011: Sony Vegas Pro 11 - mehr 3D- und GPU-Unterstützung

    UPDATE09.09.2011 16:30 Uhr - Im Umfeld der Profi-Messe IBC in Amsterdam kündigt Sony auch eine neue Version seiner PC-Schnittsoftware Vegas Pro an. Die Version 11 kommt nicht ganz unerwartet, schließlich läuft die Konsumer-Variante Movie Studio schon seit geraumer Zeit unter dieser Versionsnummer. Vegas Pro 11 ist denn auch offenbar kein...  
     

    Vegas Pro 11 ist denn auch offenbar kein komplett neuer Wurf, sondern eine aktualisierte Version, die den gegenwärtigen Trends in der Videonachbearbeitung gerecht werden sollen. Als Neuerungen nennt Sony vor allem vier Punkte:

    Der Workflow für 3D-Projekte soll für alle aktuell vorkommenden 3D-Videoformate gerüstet sein – egal ob Side by side oder MVC, inklusive der anaglyphen Verfahren beim Monitoring und bei der Ausgabe.

    „Bessere Wiedergabe – schnellere Berechnung" verspricht sich Sony dank der neuen GPU-Beschleunigung, die Grafik-Power soll sich also Videoeffekten genauso nutzen lassen wie beim Compositing oder bei nachträglichen Pan & Crop-Anwendungen (schwenken und beschneiden).

    Ein neues Tool soll die „Event Synchronization" darstellen: Zwei Events, die der Cutter einmal verbunden hat, sollen synchron bleiben, auch wenn einer davon in der Timeline verschoben wird.

    Für fotografisch angehauchte Filmer bietet Vegas Pro 11 neuerdings auch Support für RAW-Fotodaten, wenn der Cutter den Microsoft Camera Codec Pack unter Windows 7 und Vista nutzt.

    Wie viel das neue Vegas kosten soll und wann es genau zu haben sein wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Immerhin gibt Sony den Herbst 2011 als Erscheinungsdatum an.

    Update 18. Oktober 2011 9:11 Uhr

    Preisgefüge und 3D

    Ab heute ist die neue Version, Deutsch lokalisierte Software Vegas Pro 11 auf Sonys Webseite sonycreativesoftware.com verfügbar. Der Preis für die Vollversion liegt bei 650 Euro, das Update kostet 170 Euro.

    Als weiteres Feature nennt Sony die Unterstützung von Nvidia 3D Vision (die gestern als Version 2 angekündigt wurde). Mithilfe von Nvidias Technologie ist der 3D-Schnitt mit 3D-Vorschau und Bedienoberfläche auf einem Monitor machbar. Der Titler wurde überarbeitet und bietet nun die Option die Tiefe der 3D-Wirkung leichter einzustellen. Ein neuer Dialog für die Berechnung soll die Ausgabe vereinfachen.

    (jos/he)
    Infos zum Hersteller: Sony
    1_SonyVegaspro11_mon_WEB
    Mehr 3D: Sony will mit Vegas Pro 11 auch professionelle 3D-Cutter ansprechen.
    2_Sony_Vegas11_WEB
    Absolut synchron: Die neue Synchronisationsfunktion von Vegas 11 wird vor allem Event-Filmern nutzen.

     

    Forumthemen

    Diese Diskussion im Forum weiterverfolgen ...
    IBC 2011: Sony Vegas Pro 11 - mehr 3D- und GPU-Unterstützung