YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    Magix Video deluxe MX: schneller, einfacher und bessere Zusammenarbeit

    Mit der Media-X-change-Kampagne will Magix zeigen wie die eigenen Programme perfekt zusammenarbeiten. Entsprechend kann die neue Version des Schnittprogramms Video deluxe MX den Film direkt ├╝ber die Schaltfl├Ąche Bereitstellen als Videospur in Magix Music Maker MX ├╝bertragen. Video deluxe MX soll drei mal schneller im Export von AVCHD-Dateien sein und einen kompletten Full HD 50p-Workflow erlauben. Das Schnittprogramm kann nun die 3D-Videos der 3D-Camcordermodelle Sony TD-10 und JVC TD-1 importieren ...  
     

    Das Schnittprogramm kann nun 3D-Videos der 3D-Camcordermodelle Sony TD-10 und JVC TD-1 importieren, doch leider gibt es diese Importfunktion nur nach einer kostenpflichtigen Freischaltung. Den Preis dazu haben wir mit weiteren spannenden Details im bereits ├╝blichen Interview mit Produktmanager Sven Kardelke erfragt, das wir voraussichtlich morgen ver├Âffentlichen k├Ânnen.

    Als wichtigste Neuerung benennt Magix die neu entwickelte Hybrid Video Engine, die AMD- und Nvidia-Grafikprozessoren mit OpenCL- und CUDA optimal ausnutzen soll. Wer mit einem ├Ąlteren Rechner arbeitet, soll von der neuen Vorschauberechnung profitieren, die auch bei komplexen Projekten fl├╝ssiges Arbeiten erm├Âglichen soll.

    Verbesserung gibt es beim integrierten Dateibrowser, der nun eine stufenlose Vergr├Â├čerung der Vorschaubilder zul├Ąsst. Auch die Timelinespuren lassen sich nun stufenlos in der H├Âhe anpassen. Die ├ťberblendungen wurden neu sortiert, was f├╝r mehr ├ťbersichtlichkeit sorgt. Innerhalb eines Clips kann man nun dynamische Geschwindigkeitsverl├Ąufe mit synchronem Tonh├Âhenverlauf realisieren. Die Zwischenbild-Berechnung sorgt f├╝r deutlich fl├╝ssigere Zeitlupen-Wiedergabe.

    Bei der Plus und Premium-Version hat Magix auch am Reiserouten-Animationsmodul gearbeitet und verspricht leichtere Handhabung vor allem bei der Bearbeitung von Wegpunkten sowie neue animierte Objekte. Insgesamt liefert Magix wieder mal viele neue Inhalte, darunter 28 animierte Loop- sowie statisch Hintergr├╝nde, 35 neue Disc-Men├╝s wobei die Standard-Version Video deluxe MX davon nur 20 mitbringt. Es gibt jeweils vier neue Titelvorlagen und Blenden sowie 15 neue Schriftarten. Ebenfalls nur den Video deluxe MX Plus/Premium-Versionen vorbehalten sind zw├Âlf neue Effektblenden und 15 Filmvorlagen.

    Das Video deluxe MX gibt es ab dem 31. August online und ab Mitte September im Handel wieder in den drei bekannten Varianten: Als Standard-Ausf├╝hrung f├╝r 70 Euro, Video deluxe MX Plus kostet weiterhin 100 Euro und die Premium-Version ist weiterhin nochmals 30 Euro teurer. Daf├╝r liegen hier wieder Zusatzprogramme wie NewBlueFX f├╝r Licht├╝berblendungen, Prodad Vitascene 2 in einer Magix-Edition und Red Giant Magic Bullet Quick Looks f├╝r Kino-Optik bei.

     

    - Das Interview mit Sven Kardelke zum neuen Video deluxe MX kann man hier lesen.

     

    Update 19.10.2011 10:30 Uhr

    Der Leser-Test Magix Video deluxe MX ist online

    Wir habe vier spannende Ergebnisse vom Einsteiger bis zum Semiprofi - damit haben wir die gesamte Bandbreite der Anspr├╝che und einen klasse Test.
    (jos)
    Link zum Hersteller: Magix
    facebook twitter
    Magix_video_deluxe_mx_box_web_kl
    Drei Versionen f├╝r den Schnitt: Das Video deluxe MX gibt es ab dem 31. August online und ab Mitte September im Handel als Standard-Ausf├╝hrung , als Video deluxe MX Plus und als Premium-Version.
    Magix_video_deluxe_mx_screen_web_kl
    Feinschliff: Verbesserung gibt es beim integrierten Dateibrowser, der nun eine stufenlose Vergr├Â├čerung der Vorschaubilder zul├Ąsst. Auch die Timelinespuren lassen sich nun stufenlos in der H├Âhe anpassen.

    Forumthemen