Z
YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

    Wahlprogramm

    Der HD-Videoschnitt ist für den Computer eine besonders leistungsfressende Tätigkeit. Umso wichtiger für den Cutter, die richtige Hardware-Basis zu haben. Ratgeber: HD-Nachbearbeitung für Einsteiger

    vad_410_wahlprogramm.jpg

    Ratgeber:
    pfeil_kl Was HD-Filmer zur Nachbearbeitung wissen sollten

    4_2010.jpg
    zurück zur Übersicht
    Ausgabe 4/2010

    Schön waren die alten Zeiten des DV Videoformats. Da war der Schnitt eine Standardanwendung für nahezu jeden Rechner. Besondere Anforderung: viel Festplattenkapazität – eine Leichtigkeit. Mit der HD-Auflösung und besonders AVCHD sieht das Ganze auch Jahre nach der Einführung des Formats noch völlig anders aus: Die Ansprüche an das Speichervermögen sind, wenn überhaupt, nur unmerklich höher. Entsprechend spielenFestplattengröße und Geschwindigkeit fast keine Rolle mehr.
    Dafür muss der Prozessor mehrere Kerne haben und weit flotter arbeiten, zudem rückt die Leistung der Grafikkarte ins Zentrum, sofern das Schnittprogramm sie auch unterstützt. Denn jeder Hersteller setzt andere Prioritäten und erwartet andere Leistungsdaten. Damit steigt wieder der Bedarf an maßgeschneiderten Schnittsystemen.

    Den Artikel finden Sie kostenfrei in unserem Kapitel Praxis+Technik.

     

    Jetzt kaufen:

    ikon_haus
    Aktuelles Heft - am Kiosk erhältlich.
    pdf_ausgabe_kaufen Die komplette Ausgabe in unserem Shop als Download.
    7_50_ausgabe-kaufen
    Diese Ausgabe mit Click&Buy bezahlen.
    heft_bestellen
    Die aktuelle Ausgabe von VIDEOAKTIV jetzt versandkostenfrei bestellen. (7,50 Euro inkl. Versand)
    kein_heft.jpg Sie haben VIDEOAKTIV DIGITAL nicht am Kiosk erhalten?