YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Windows 7-kompatibel: Parallels Desktop 5 für Mac OSX

Windows-Anwendungen unter Mac OSX ausführen - das klappt mit dem Virtualisierer Parallels Desktop 5. Die neue Version soll spürbar schneller sein und 3D-Funktionen beherrschen.

Nahtlose Integration von Windows-Programmen verspricht Hersteller Parallels für sein gleichnamiges Produkt. Dabei gibt sich die Software flexibel und nimmt als Gastsystem sämtliche Windows-Varianten auf - sowohl in 32 Bit als auch in 64 Bit. Neu in Version 5 ist zudem die 3D-Untersütztung bis DirectX 9 und OpenGL 2.1. Damit sollen neben Fenstereffekten für Windows und Linux auch Spiele möglich sein - zumindest nicht mehr ganz aktuelle.

Von großem Nutzen dürfte die gemeinsame Zwischenablage sein, mit der sich kopierte Bilder und Texte zwischen OSX- und Windows-Anwendungen austauschen lassen. Besitzer von MacBooks dürfen sich in Windows 7 zudem über Multitouch-Bedienung freuen.

Paralles Desktop 5 kostet 80 Euro, das Update 50 Euro. Weitere Neuerungen zum Nachlesen sowie eine kostenlose Testversion gibt's für Interessierte unter www.parallels.com/de .

(fm)
Noch schneller: Parallels Desktop 5 soll bei der 3D-Leistung ganze  sieben mal schneller als sein Vorgänger sein - genug fürs neue Windows  und ältere Spiele
Noch schneller: Parallels Desktop 5 soll bei der 3D-Leistung ganze sieben mal schneller als sein Vorgänger sein - genug fürs neue Windows und ältere Spiele.
Infos zum Hersteller: Parallels