YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Grauimporte von Unterhaltungselektronik: Was bedeutet das?

Die Hersteller machen Front gegen Grauimporte. Während die meisten Verbraucher darunter ganz legale Importe aus dem europäischen Ausland verstehen, geht es bei der Unterhaltungselektronik dagegen um Geräte die auf Umwegen in die EU eingeschleust werden. Zum Beispiel über die niederländischen Antillen.

vad209_weltweiter_handel.jpg

Der freie Warenverkehr innerhalb Europas soll den Wettbewerb stärken. Illegal importierte Ware aus anderen Ländern verstoßen jedoch gegen geltendes Recht.  Verbraucher können solche Importe nur schwer identifizieren – bleiben aber bei solch illegalen Importen im Garantiefall auf der Strecke. Was wirklich dahinter steckt hat VIDEOAKTIV bereits zur Ausgabe 2/2009 recherchiert und auch die rechtliche Situation vom Markenrechtsexperten Christopher Langlotz aufarbeiten lassen. Aufgrund der vielen Reaktionen und großer Verbraucherunsicherheit haben wir uns dazu entschlossen die beiden Artikel kostenfrei als Download anzubieten.