YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

HD-SDI-Recorder: Convergent Design Flash XDR

Etliche HDV- und HD-Camcorder sind mit einer HD-SDI-Schnittstelle f├╝r unkomprimierte Signalausgabe ausgestattet, ├╝ber die sich die Kameras beispielsweise in einem HD-Studio f├╝r Live-├ťbertragungen nutzen lassen. Der┬ámobile CompactFlash-Recorder Flash XDR von Convergent Design┬ázeichnet ├╝ber HD-SDI auch Videos┬ámobil auf.

convergentdesign_flashxdr.jpg

HD-SDI-Partner: ├ťber HD-SDI dockt der Flash XDR an Camcorder wie Canons H1, den Sony EX 1 oder den JVC HD 251 an.

convergentdesignflashxdr_rec.jpg

CompactFlash-Recorder: Mit bis zu vier CF-Karten mit 32 GB Kapazit├Ąt sind┬áfast zweieinhalb Stunden┬áAufnahme mit einer Datenrate von 100 Mbit/Sekunde m├Âglich. ┬á Der Karten-Recorder ist jetzt auch in Deutschland zu haben - f├╝r rund 5200 Euro bei PTV Video. Er verspricht h├Âherwertigere Aufnahmen als das eingebaute HDV-Bandlaufwerk eines Canon H1 oder JVC GY-HD 251 und den Komfort eines bandlosen Betriebs, inklusive Funktionen wie Zeitraffer-Aufnahme oder Pre-Record-Speicher. Der Flash XDR arbeitet dabei in zwei unterschiedlichen Modi: > Mit 100 Megabit pro Sekunde mit einem 4:2:2-MPEG-2-Codec mit 1920 x 1080 Pixel, verpackt als Quicktime-File (Final Cut-Unterst├╝tzung). Auch 50 Mbit/s ist m├Âglich. > Oder mit einer I-Frame-only-Kompression und Bitraten bis zu maximal 160 Megabit/Sekunde. Der Recorder fa├čt bis zu vier CompactFlash-Cards mit 32 Gigabyte und nimmt dann fast 2,5 Stunden bei 100 Mbit/s auf. Der Ton wird entweder als Embedded-SDI-Audio aufgezeichnet - oder ├╝ber XLR - auch Phantomspeisung ist integriert. Der Datentransfer in einen Schnittrechner soll ├╝ber Firewire (IEEE 1394) erfolgen. (he) Infos zum Hersteller: