YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Aiptek AHD Z500: Mini-Cam mit HD-Auflösung mal zwei

Gleich zwei neue Mini-HD-Cams kĂŒndigt Aiptek als CeBIT-Neuheit an. Dabei gibt es den AHD Z500 sowohl in normaler als auch Plus-Version. Die volle HD-Auflösung schaffen sie noch nicht, beide filmen mit Full-HD-Auflösung von 1440 x 1080 Pixel.

aiptek_ahd_z500_p_mb.jpg

Silberling: Die neuen Aiptek HD-Cams kleiden sich in schickem Silber und filmen nun auch auf SDHC-Karten. 

aiptek_ahd_z500_2_p_mb.jpg

Kann links wie rechts: Die hinten abgebrachten Bedienelemente sind sowohl fĂŒr Rechts- als auch LinkshĂ€nder nutzbar.    ?? Das ist aber immerhin soviel wie HDV-Camcorder und mehr als deren VorgĂ€nger AHD 200 und Z300HD mit 1280 x 720 Pixel. Das Duo filmt jeweils progressiv, dabei zeichnet die normale Version 30 Bilder pro Sekunde, die Plus-Version 60 Bilder pro Sekunde auf. Das dĂŒrfte auch der entscheidende Vorteil sein, denn damit sollte Bildruckeln kein Thema sein. Im 720p-Modus arbeiten beide mit dieser Bildwiederholrate. Als Format wird die AVC/H.264-Kompression genutzt. Optisch lehnt sie sich eindeutig an die Z300HD an, allerdings kleidet sie sich im schicken silber. Neu ist auch die UnterstĂŒtzung von SDHC-Karten bis zu einer KapazitĂ€t von 32 Gigabyte. Auf ein vier Gigabyte-KĂ€rtchen soll rund eine Stunde HD-Video passen. Das Herz der Kameras bildet der 1 /2,5 Zoll große CMOS-Sensor, der auf eine Auflösung von 5 Megapixel kommt, die nutzt er auch zum Fotografieren. Die maximal angegebenen acht Megapixel Standbild dĂŒrften jedoch nur durch kĂŒnstliche Interpolation erreicht werden. Der 3-fache Zoomfaktor ist dagegen echt, weil optisch. Zur Bildkontrolle dient ein 2,4 Zoll Display, ein LED-Licht leuchtet dunkle Umgebungen auf, eine Fernbedienung liegt ebenfalls bei. Kontakt zu einem hochauflösenden Display finden die Minis via analogem Komponenten-Ausgang. FĂŒr beide Camcorder legt Aiptek denselben Preis von 300 Euro fest, die Plus-Version soll jedoch erst im April auf den Markt kommen. (sh) Infos zum Hersteller: