YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Praxis-Test Sony AVCHD-Camcorder HDR-SR8

Das erste PAL-Vorserienmodell des Speicherriesen mit 100 GB-Festplatte musste am letzten Wochenende mit auf die Mindelheimer –Hütte im Allgäu, um am Klettersteig ihre Fähigkeiten zu zeigen.

hdr-sr8_f

Hand angelegt: Die SR8 von Sony mit Riesen-Festplatte im sehr handlichen Gehäuse und mit Touchscreen. ?? Der HDR-SR8 ist das neue Sony AVCHD-Top-Modell und erst ab Juli in den Läden zu haben. Kostenpunkt: 1700 Euro, kein Pappenstiel. Dafür bietet das Gerät auch Einiges: Den optischen Bildstabilisator beispielsweise, der auch bei Nahaufnahmen mit dem 10fach-Zeiss-Varo-Sonnar noch zuverlässig ruhig hielt. Das Gerät ist gegenüber seinen Vorgängern der UX oder SD-Serie kleiner und leichter geworden, was bei Rucksack-Transport über Klettersteige sicher kein Fehler ist. Angenehm auch, dass sich der Filmer bei einer 100 GB – Festplatte keine Gedanken über den Datenträger mehr machen muss. In bester Qualität passen da satte 15 Stunden auf die Platte. In kaum schlechterer HD-Qualität sind es schon 30 Stunden. Wer auf ein wenig Qualität verzichtet, kann die Spielzeit nochmals verdoppeln. Die Bildqualität... Lesen Sie weiter in den