YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Vier brandneue JVC-Camcorder

Noch schreiben wir das Jahr 2006, doch die ersten Camcorder-Neuheiten 2007 stehen schon vor der Tür: Kurz nach dem  Christkind sollen die beiden Mini-DV-Cams GR-D 725 und GR-D 740 an die Tür klopfen, gefolgt von den beiden Festplatten-Camcordern GZ-MG 130 und MG 135.

jvcgrd725_open

Preisbrecher: Der D 725 von JVC kommt mit einem Einstandspreis von knapp unter 300 Euro.

jvcgzmg135_open

Neuer HDD-Cam: GZ-MG 135 mit 30-Gigabyte-Festplatte und revolutionärer Docking-Station.   ??   Natürlich haben sich die JVC-Entwickler wieder einige Spezialitäten einfallen lassen: Drei der vier Neuen kommen mit einem 34-fachen Zoomobjektiv - optischem Zoom, versteht sich. Nicht damit glänzen kann das DV-Einsteigermodell D 725, das aber mit knapp 300 Euro eine neue UVP-Preisbarriere knackt. Dabei bringt es sogar ein 16:9-Display, deutsches Mneü und Data-Battery-Anzeige mit. Das nächstgrößere Modell D 740 kostet knapp 20 Euro mehr, kommt aber mit besagtem 34x-Zoom und soll ebenfalls schon Ende Dezember in den Läden stehen. Erst nach dem Silvester-Feuerwerk sollen die HDD-Cams MG 130 (599 Euro) und MG 135 (679 Euro) für Glanz in der Hütte sorgen. Beiden ist eine 30 Gigabyte fassende Festplatte eingebaut, sie zeichnen MPEG-2-Videos auf und sind mit einem Steuerkreuz am LCD zur einfacheren Bedienung bestückt. Der MG 135 ist zusätzlich mit einer Docking-Station ausgerüstet, die USB 2.0 sowie S-Video-, AV- und sogar DV- (!) Ausgänge bieten soll. Damit wären sogar Überspielungen auf DV-Geräte und/oder der Anschluss an Firewire-Rechner möglich. Mehr dazu und zu weiteren Neuheiten findet sich im nächsten VIDEOAKTIV DIGITAL, das am 19. Junaur 2007 erscheint.      (he)   Infos zum Hersteller: