YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Canon bringt 1080i-Profis

Dieser Tage bringt Canon die beiden HDV-Proficamcorder XH A 1 E und XH G 1 E auf den Markt. Gegenüber der ersten Ankündigung hat Canon zur Markteinführung der 1080i-Cams die Preisempfehlungen etwas angehoben.

canonxh_a1_lcd

Kompakter HDV-Profi: Canon A 1 für 4099 Euro. 

mb_xhg1schrglinks

Studiotauglich: Canon G 1 mit HD-SDI-Ausgang für 7129 Euro.    ??   Der A 1 soll der neuen Preisempfehlung zu Folge nun 4099 Euro (statt 3999 Euro) kosten, der UVP für den Studio-Profi G 1 beträgt nun 7129 Euro (statt 6999). Offenbar hat Canon die Mehrwertsteuererhöhung schon mit eingepreist. Doch auch mit der neuen Preisempfehlung bleiben die beiden HDV-Cams eine heiße Versuchung für alle Filmer an der Nahtstelle zwischen Semi- und Vollprofi-Video. Wobei der Canon G 1 mit seinen eingebauten HD-SDI-Ausgang der kleinste Studio-HD-Camcorder aller Zeiten ist. Der ebenso kompakte A 1 ohne HD-SDI lockt mit drei 1,67-Megapixel-Bildwandlern, 20fach-Canon-HD-Optik und serienmäßigen XLR-Audiobuchsen. Vom Preis wie von der Leistung her stößt Canon damit genau in die Lücke zwischen den beiden kompakten Sony-HDV-Cams HDR-FX 7 E und HVR-V 1 E, die ebenfalls im November auf den Markt kommen. Einen ersten Vergleich zwischen dem Canon A 1 und dem Sony FX 7 bringt VIDEOAKTIV in der nächsten Ausgabe, die am 18.11.2006 erscheint.      (he)       Infos zum Hersteller: