Z
YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home

Ruby strahlt

Läutet der Full-HD-Beamer von Sony eine neue Projektoren-Ära ein? Oder übertrumpft ihn schon bald der JVC-Konkurrent? Im Test: Sony VPL-VW 100 Vorgestellt: JVC DLA-HD 10 KU/E

vad606_s106

Im Test:
pfeil_kl Sony VPL-VW 100

Vorgestellt:
pfeil_kl
 JVC DLA-HD 10 KU/E

6_2006_xs 
zurück zur Übersicht
Ausgabe 6/2006

  Läutet der Full-HD-Beamer von Sony eine neue Projektoren-Ära ein? Oder übertrumpft ihn schon bald der JVC-Konkurrent?


Eigentlich sollte es ein Gipfeltreffen der Extraklasse werden.­ Denn die früheren Erzrivalen JVC und Sony bringen zeitgleich ihre Projektoren- Flaggschiffe auf den Markt. Der 10 000 Euroteure Sony VPL-VW 100 – den Projektoren- Fans übrigens „Ruby” nennen – ist der kleinere Bruder des Qualia 04 (5/2005; 30 000 Euro) und nutzt als Bildwandler drei Flüssigkristallschirme. JVC setzt seit Jahren auf die D-ILA-Technik („ Direct-drive Image Light Amplifier”, etwa: direkte Lichtverstärkung; allgemein als „Liquid Crystal on Silicon” oder LCOS bekannt). Auch hier handelt es sich um Flüssigkristallwandler.­ Im Sony mit seiner SXRD-Technik („Silicon Xtal Reflective Display”) reflektieren wie im JVC die Kristalle das Licht – darin ähnelnD- ILA- wie LCOS/SXRD-Beamer den DLP-Projektoren. Beide Probanden können das für hoch auflösende Fernsehbilder festgelegte, maximale Raster von 1920 mal 1080 Pixeln ungeschmälert darstellen – genug also auch für HDV-Camcorder.

Jetzt kaufen:
0_99 Diesen Artikel direkt auf den Computer laden. Einfach bezahlen mit
---.
heft_bestellen
VIDEOAKTIV Ausgabe 6/2006 nachbestellen.

(7,50 Euro + Versand)