Z
YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home

Schnitt und Action!

Film und Fernsehen als Arbeitgeber: VIDEOAKTIV zeigt Wege und Möglichkeiten, die attraktiven Medienberufe Kameramann und Cutter zu erlernen.

vad606_s060


6_2006_xs 
zurück zur Übersicht
Ausgabe 6/2006

  Film und Fernsehen als Arbeitgeber: VIDEOAKTIV zeigt Wege und Möglichkeiten, die attraktiven Medienberufe Kameramann und Cutter zu erlernen.


Sie hocken nächtelang in engen,­ dunklen und meist verrauchten Räumen, ringsum flimmernde Monitore. Bleichgesichtig, mit Brille und Kopfschmerzen, die Kaffeemaschine immer in Reichweite, dabei hoch konzentriert. So sieht das Umfeld eines Cutters aus – im Klischee. Im Rampenlicht stehen oft nur die Schauspieler,­ Regisseure und Produzenten. Dass erst der Cutter den Film zum Leben erweckt, geht oft unter. Zum Beispiel bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises 2005: Das Publikum feiert Schauspieler, Moderatoren und Regisseure – die Preisträgerin für den besten Schnitt darf nicht mal auf die Bühne, sondern winkt mit der „Lola” aus dem Publikum etwas sauer in die Kamera. Dabei kann ein Cutter einen Film oder eine Sendung ebenso prägen wie die Protagonisten..

Jetzt kaufen:
0_99 Diesen Artikel direkt auf den Computer laden. Einfach bezahlen mit
---.
heft_bestellen
VIDEOAKTIV Ausgabe 6/2006 nachbestellen.

(7,50 Euro + Versand)