YouTube Instagram Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Neue Sony-Camcorder: AVCHD und HDD

Sony legt los: Weit vor den Herbstmessen IFA und Photokina kündigt Sony Deutschland fünf neue Camcorder an: Die beiden ersten Modelle im neuen HD-Format AVCHD sowie drei "normale" Festplatten-Camcorder. Alle fünf sollen noch im September/Oktober auf den Markt kommen.

sonyhdr-ux1

AVCHD auf normalen Camcorder-DVDs: Sony HDR-UX 1 für 1399 Euro. 

sonydcr-sr70

Erster Camcorder mit integrierter 60-GB-Festplatte: Sony DCR-SR 70 E für 899 Euro.    ??   Die fünf Neuheiten hatte Sony schon in den USA und Japan angekündigt, allerdings zum Teil mit anderen Typenbezeichnungen. Jetzt stehen aber die deutschen Daten fest: Die AVCHD-Premiere läuten der Festplatten-Camcorder HDR-SR 1 (1499 Euro) und das DVD-Modell HDR-UX 1 (1399 Euro) ein. Beide Cams verfügen über den ClearVid-CMOS-Sensor, der auch schon im konkurrierenden HDV-Modell HDR-HC 3 (1399 Euro) steckt. Anders als dieses arbeiten die Neuen aber im AVCHD-Format, also mit MPEG-Kompression in AVC/H.264. Der UX 1 speichert HD- und SD-Daten auf 8-cm-Scheiben in den Formaten DVD-R, DVD-RW, DVD+RW sowie DVD+R DL (Double Layer). Die Datenrate reicht von 5 bis 12 Megabit pro Sekunde. Die aufgenommen Scheiben sollen sich mit Hilfe einer mitgelieferten, AVCHD-kompatiblen Software im PC abspielen lassen oder über kompatible Blu-ray-Player und -Recorder - so es die denn mal gibt. Der Festplatten-Cam SR 1 speichert AVCHD auf seiner 30 Gigabyte großen, fest eingebauten Harddisk, und zwar mit Datenraten von 5 bis (Achtung) sogar 15 Megabit/Sekunde. Festplatte scheint überhaupt das neue Thema bei Sony zu werden: Galt der bisherige HDD-Cam namens DCR-SR 90 eher als ungeliebtes Mauerblümchen, bekommt er - neben dem erwähnten SR 1 - künftig auch noch Gesellschaft von drei HDD-Cams in normaler (SD-) Auflösung. Die deutschen Typenbezeichnungen unterscheiden sich von den schon vorgestellten Modellen der NTSC/60-Hz-Welt. In Deutschland kommen der DCR-SR 30 E (649 Euro), der DCR-SR 50 E(749 Euro) und der DCR-SR 70 E (899 Euro) auf den Markt. Glanzstück ist dabei der SR 70 mit seiner erstmals 60 Gigabyte fassenden Camcorder-Festplatte, die im HQ-Modus (9 Mbit/sec) für über sieben Stunden reicht.      (he)   NACHTRAG: In