YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Projektoren mit Full-HD und mehr

Benq kündigt als einer der ersten Hersteller von DLP-Projektoren ein Modell mit der vollen HDTV-Auflösung von 1920 x 1080 Pixeln an.

plv-hd2000_cebitnews_medium

Sanyo PLV-HD 2000 mit einer Auflösung von 2048x1080 Der W 10000 soll in der 2. Jahreshälfte auf dem Markt kommen. Der High-End-Projektor setzt auf den neusten Full-HD-Spiegelchip von Texas Instruments und soll ein Kontrastverhältnis von bis zu 15 000 : 1 bei 1200 Ansi-Lumen Helligkeit liefern. Der Spaß kostet etwa 10 000 Euro, also ungefähr so viel, wie auch Sony für seinen VPL-VW100 veranschlagt. Der ist allerdings ein LCD-Projektor. Hinter vorgehaltener Hand wurde gemunkelt, dass auch der auf der Cebit durch Abwesenheit glänzende Hersteller JVC zur Photokina ein Full-HD-Modell präsentieren wird, dessen Preis deutlich darunter liegen soll. Vorläufig will JVC den D-ILA-Projektor HD10 an den Start bringen, der um 15.000 Euro kosten soll. Der 37,5 Kilo Koloss PLV-HD2000 von Sanyo zeigte sich in voller Pracht. Er begnügt sich nicht mit Full-HD sondern präsentiert eines der größten derzeit zu fertigenden Panels mit einer Auflösung von 2048x1080 Pixeln bei einer Projektionsbreite von bis zu 25 Metern. Mögliche Abnehmer für den 65 000 Euro teuren Projektor sind Anwender aus dem Vermieter- und Event- und Kinobereich.