Z
YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV
  • Home

Horchposten

Für sie ist Platz in der kleinsten Hütte: Aktive Monitorboxen in Kompaktbauweise versprechen penible Tonkontrolle an jedem Arbeitsplatz. Im Test: ESI nEar 04, ESI nEar 05 Experience, M-Audio Studiophile BX 5a, Samson Resolv 40a, Samson Resolv 50a, Thomann the box NF 06 A

horch

Im Test:
pfeil_kl ESI nEar 04
pfeil_kl ESI nEar 05 Experience
pfeil_kl M-Audio Studiophile BX 5a
pfeil_kl Samson Resolv 40a
pfeil_kl Samson Resolv 50a
pfeil_kl Thomann the box NF 06 A

1_2006 
zurück zur Übersicht
Ausgabe 1/2006

 

  Für sie ist Platz in der kleinsten Hütte: Aktive Monitorboxen in Kompaktbauweise versprechen penible Tonkontrolle an jedem Arbeitsplatz.


Der gute Ton kostet nichts – beim Benehmen stimmt das sicher. Manierliche Kontrolllautsprecher für den Schnittplatz hingegen gibt’s allein gegen Bares. Die Frage ist nur: Wie viel muss man wenigstens auf den
Tisch des Hauses legen, um die tonalen Qualitäten der Audio-Mischung zuverlässig beurteilen zu können? Die sechs Testkandidaten bieten „Studio”- oder „Referenz”-Qualität. Sagen ihre Hersteller. Mit 150 bis 280 Euro fürs Paar ist man dabei. Unterhalb dieser Schwelle hat VIDEOAKTIV bereits getestet, aber keine akzeptable Qualität gefunden. Zum Vergleich:
Bei deutschen Boxenbauern wie Magnat oder Elac kosten ähnlich große Regalboxen um 300 Euro – ohne Verstärkerelektronik.

0_99 Diesen Artikel direkt auf den Computer laden. Einfach bezahlen mit
---.
heft_bestellen
VIDEOAKTIV Ausgabe 1/2006 nachbestellen.

(7,50 Euro + Versand)