YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Blu-Ray Disks ohne schützendes Gehäuse

Die Bezeichnung Durabis leitete der Hersteller TDK aus den englischen Wörtern "durability" und "shield" her. Das Beschichtungsverfahren Durabis soll den Scheiben Haltbarkeit und Schutz auch ohne ein Cartridge verleihen.
tdk_durabis

Keine Cartridges mehr: BD-Disks mit Durabis 



Durabis verlängert die Haltbarkeit von DVDs und Blu-Ray Disks entscheidend - kratz-, staub- und schmutzresistent kommen die mit dem Beschichtungsverfahren Durabis behandelten Scheiben nun auch ohne schützendes Cartridge aus. Die Blu-Ray Disks von TDK sind somit die ersten ihrer Art, die "nackt" auf den Markt kommen.

Da Blu-Ray Disks eine viel größere Menge an Daten auf die Scheibe schreiben, die Länge Lasergravur pro Datenbit also sehr viel geringer ist als bei DVDs, sind sie gegenüber Kratzern und Staub viel empfindlicher. Außerdem befindet sich die beschreibbare Schicht der Blu-Ray nur 0,2mm unter der Oberfläche der Disk und auch deshalb muss sie besonders vor Schäden geschützt werden. Die Durabis Beschichtung macht die Scheiben 100 mal resistenter. Vor Schmutz ist die Disk besser geschützt, denn dieser bleibt weniger an der Oberfläche haften. Auch dem Staub macht es die Beschichtung wegen einer geringeren statischen Aufladung schwer. Die Cartridges der Blu-Ray sind der Pferdefuß der neuen hochauflösenden Scheibentechnologie, verglichen mit dem Konkurrenten HD-DVD.
 
 
 
Infos zum Hersteller: TDK