YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Movie DV 7 Videoschnitt für Einsteiger und Fortgeschrittene

Aufnahme, Editing, Compositing, Ausgabe: Movie DV 7 verspricht dem ambitionierten Einsteiger einen übersichtlichen Arbeitsbereich, in dem er sich einfach zurechtfinden kann. Aber auch dem fortgeschrittenen Anwender soll das Programm viele Features bieten.

mdv7_header_front_02

 Foto: Aist



 
Komfortabler Schnitt, Objektanimation und Effektreichtum – so preist Aist die Neuauflage seiner Schnittsoftware an. Movie DV 7 beherrscht den Schnitt mit Videoformaten bis zu einer Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Damit sind Clips für den Webauftritt ebenso problemlos machbar wie High-Definition-Filme für den Videoabend. In HD-Qualität aufnehmen kann das Programm aber leider noch nicht.
Movie DV 7 soll intuitiv genutzt werden: Eine optimierte Oberfläche schafft mehr Übersicht, Effekte und Überblendungen lassen sich per Drag&Drop positionieren und eine Echtzeit-Vorschau bewahrt den Überblick.
Auf zehn Videospuren lassen sich beliebig viele Film-Clips, Bilder und Texte einfügen. Der Anwender kann jedes Objekte frei skalieren, positionieren, verschieben und drehen. Zur weiteren Bearbeitung stehen 46 Effekte, 25 vorgefertigte Objekte, mehr als 200 Überblendungen und über 250 Vorlagen bereit, auch 3D Effekte sind möglich.
Die passende Musik ist auf einer der acht Audiospuren schnell eingefügt, das Schneiden der Clips und die Lautstärkeregelung wird von dort aus erledigt.
Die Software kostet für Neukunden 69 Euro, als Upgrade ist sie für 39 Euro erhältlich.
 
 
 
Infos zum Hersteller: AIST GmbH