YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

Die neue Everio-Generation

Everio, die Dritte: Mit der Everio G-Serie betritt JVC ein weiteres Mal Neuland. Schon das vier Gigabyte fassende Microdrive als Speichermedium sorgte für Furore in der Camcorderwelt.

gz_mh50open.jpg

Festplatte inklusive: Von der neuen G-Serie gibt es gleich vier Modelle. 

dropdetection_net.jpg

Vorsicht Fallen: Fällt der Everio herunter, erkennt dies der Camcorder und schaltet sich ab.     ??     Jetzt geht JVC in die Vollen und stattet die neueste Everio-Generation mit einer 20 bzw. 30 Gigabyte Festplatte aus. Die lässt sich zwar nicht mehr aus dem Camcorder herausholen wie das Microdrive, mit einer Aufnahmekapazität von 4,5 Stunden bei 20 Gigabyte und 7,5 Stunden bei 30 Gigabyte in bester Qualiät ist das auch nicht weiter tragisch. Einen PC sollte der Filmer allerdings schon haben, denn irgendwann ist auch die größte Festplatte voll. Zur Übertragung auf den Rechner dient die USB 2.0-Schnittstelle der Kamera. Wie bei den bisherigen Everio-Modellen liegt auch hier die Cyberlink-Software „DVD-Solution“ bei, um die Filme auf dem Rechner zu schneiden und auf DVD zu brennen. Auch MAC-Besitzer bekommen mit dem Pixela „Capty MPEG Edit EX“-Softwarepaket eine Möglichkeit die Filme am Rechner zu bearbeiten. Gespeichert wird weiterhin in MPEG-2 mit Dolby Digital Stereo-Ton in vier verschiedenen Qualitätstsufen. Je nach Camcorder-Modell wird entweder mit 800.000 Pixel Chip oder 1,33 Megapixel-Chip gefilmt und fotografiert. Für Fotos steht neben der Festplatte auch ein SD-Kartenslot zur Verfügung. Ein Feature, dass die Festplatte schützt ist die sogenannte „Drop Detection“: Fällt der Camcorder herunter, wird der Schreib- und Lesekopf von der Festplatte entfernt und der Camcorder schaltet sich aus. Fallschirmspringer und andere Filmer im Freien Fall können diese Funktion jedoch auch aus schalten. Das High-Tech nicht unbezahlbar sein muss, zeigen die Preise. Der kleinste Everio GZ-MG 20 mit 20 Gigabyte und 800.000 Pixel kostet 800 Euro. Der MG 30 mit 30 Gigabyte und 800.000 Pixel, sowie der MG 40 mit 20 Gigabyte und 1,33 Megapixel kosten 900 Euro und das Topmodell MG 50 mit 30 Gigaybte und 1,33 Megapixel ist für 1000 Euro zu haben. Alle Modelle sollen ab Ende August erhältlich sein.    ULTRA FINE STANDARD ECO Aufnahmezeit MG 50/30 7 Stunden 10,5 Stunden 14 Stunden 37 Stunden Aufnahmezeit MG 20/40 4,5 Stunden 7 Stunden 9 Stunden 25 Stunden Datenrate* 9 Mbps 6 Mbps 4,5 Mbps 1,7 Mbps * ULTRA und FINE arbeiten mit fester, STANDARD und ECO mit variabler Datenrate. (sh)      Infos zum Hersteller: