YouTube Google+ Vimeo RSS VIDEOAKTIV

DVD-R Dual Layer jetzt auch mit Nero

Double Layer bei DVD+R ist schon länger auf dem Markt. Seit einiger Zeit gibt es die Scheiben mit zwei Ebenen auch bei DVD-R-Medien. Das passende Handwerkszeug liefern bisher nur die Firmen Pioneer im Hardware-Bereich. Nun folgt Nero mit der notwendigen Brennsoftware.
nero_packshot

Nero 6: Mit dem neuen Update beschreibt die Software auch DVD-R DL
 

pio_dvr109_tabelle

Allesbrenner: Welche Medien beschreibt der Pioneer wie schnell?
Auf dem kleinen, runden Silberling ist bekanntlich mehr Platz als man das noch bei der Einführung der Audio-CD gedacht hatte. Satte 8,5 Gigabyte Daten passen mittlerweile auf eine DVD-R Dual Layer (DL). Die Technik mit den zwei übereinanderliegenden Ebenen (Layer) gibt es schon länger. Bevor die DVD+R DL vor rund einem Jahr zum selber brennen vorgestellt wurde, war die zweite Datenschicht ein Privileg der kommerziell gepressten Scheiben. Jetzt kann der Otto-Normal-Brenner auch DVD-R mit knapp dem doppelten Datenvolumen beschreiben. Pioneers DVD-Laufwerk DVR-109 unterstützt das Brennen auf zwei Etagen der DVD-R und natürlich auch der DVD+R und ist seit Januar für rund 80 Euro erhältlich. Der Brenner beschreibt DL-Scheiben mit 6facher Geschwindigkeit und liest das neue Format mit 8fach-Speed aus.
Die passende Software dafür liefert Branchen-Primus Nero seit diese Woche. Das entsprechende Update von Nero 6 kann auf www.nero.com runtergeladen werden.
Die entsprechenden Rohlinge sind aber noch empfindlich teuer. Derzeit sind im Internet Preise um die 60 Euro für ein 5er-Pack üblich.

(gg)