+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Sony FDR-AX 1

  1. #1
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR AX 2000E, Panasonic HC-V 500, GoPro HD Black
    Schnittsoftware:
    Final Cut Studio 7, Final Cut Pro X
    Rechner:
    iMac i7, 32 GB, MacBookPro 17", i7, 8 GB
    Film-Genre:
    Konzerte, Motorradreisen, Familie

    Beiträge
    33

    Sony FDR-AX 1

    Nachdem meine brave Sony HDR AX 2000 heute samt Stativ auf den Boden geknallt ist, muss ich früher als geplant auf 4K umsteigen…
    Ich bin auf die Sony FDR-AX1 gestoßen, kann mir wer Info zu der Kamera geben? Ich möchte Sony treu bleiben, habe bisher gute Erfahrungen gemacht. Die LANC-Fernbedienung kann ich auch weiterverwenden… 20x optisches Zoom ist Voraussetzung.
    Mich irritiert, dass die Kamera schon seit 2013 gebaut wird? Kommt da bald eine Nachfolgerin? Sind bedeutende Änderungen zu erwarten?
    Und was ist der Unterschied zur PXW-Z 150?
    Vielen Dank schon mal, Wolfgang
    Geändert von womat (vor einer Woche um 19:44 Uhr)

  2. #2
    Neu hier
    Registriert seit
    20.03.2016
    Beiträge
    3
    Hallo,
    soweit ich weiß ist die AX1 eher ein Consumer Camcorder und die z150 aus dem Profi-Bereich.
    Ansonsten finde ich die z150 in vielen Punkten besser: größerer Sensor 1 Zoll , 120 fps Zeitlupe in FHD, etc...
    Grüße, Karsten

  3. #3
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR AX 2000E, Panasonic HC-V 500, GoPro HD Black
    Schnittsoftware:
    Final Cut Studio 7, Final Cut Pro X
    Rechner:
    iMac i7, 32 GB, MacBookPro 17", i7, 8 GB
    Film-Genre:
    Konzerte, Motorradreisen, Familie

    Beiträge
    33
    aber sie hat nur 12x zoom (18x elektronisch… heißt das, der sensor hat ausreichend pixel, um ohne verlust zu zommen?), kann nur 30p statt 60 wie die fdr-ax1 und hat auch schlechtere daten bei der optik… sehr undurchsichtig…

  4. #4
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro
    Schnittsoftware:
    FCP 7
    Rechner:
    iMac
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Sportjournalismus, Special Interest

    Beiträge
    2.800
    Die AX1 war Sonys erster Versuch eines größeren 4K-Consumercamcorders, und allein die Tatsache, dass er trotz der allgemeinen Kurzlebigkeit in der Branche immer noch zu haben ist und sogar nach fast vier Jahren der Preis kaum nachgegeben hat, zeigt, dass er so schlecht nicht sein kann. Bekannt ist der AX1 allerdings für seine Lowlightschwäche, aber wer immer genug Licht hat, wird mit ihm durchaus auch heute noch glücklich werden.
    Meine erste Wahl wäre er dennoch nicht, weil ich ebenfalls unter anderem den obendrein günstigeren Z150 vorziehen würde, aber mir würden auch dessen 350mm-Telebrennweite reichen. Wer deutlich mehr Tele braucht, wird bei Kameras suchen müssen, die vergleichsweise kleine Sensoren besitzen, und da landet man dann leicht wieder beim AX1 oder bei der noch teureren PXW-Z100.

  5. #5
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR AX 2000E, Panasonic HC-V 500, GoPro HD Black
    Schnittsoftware:
    Final Cut Studio 7, Final Cut Pro X
    Rechner:
    iMac i7, 32 GB, MacBookPro 17", i7, 8 GB
    Film-Genre:
    Konzerte, Motorradreisen, Familie

    Beiträge
    33
    vielen dank für die info… macht die entscheidung nicht leichter…
    noch dazu hab ich eine gebrauchte fast-wie-neu sony hdr ax 2000 um 1.400,- € gefunden… vielleicht bleib ich doch bei der kamera, war ja zufrieden… und so toll 4k auch ist, speicherplatz und rechnergeschwindigkeit sind bei meinem output von zwei konzertvideos in der woche auch ein thema…

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro
    Schnittsoftware:
    FCP 7
    Rechner:
    iMac
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Sportjournalismus, Special Interest

    Beiträge
    2.800
    Nach einem Blick in deinen Youtube-Kanal würde ich von der AX1 abraten. Die Konzerte schwanken offenbar zwischen Lowlight und Nolight, und das ist der absolute Schwachpunkt dieser Kamera. Da wirst du nicht glücklich, denn 4K wäre hier qualitätsmäßig ein Rückschritt.

  7. #7
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    03.01.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Sony HDR AX 2000E, Panasonic HC-V 500, GoPro HD Black
    Schnittsoftware:
    Final Cut Studio 7, Final Cut Pro X
    Rechner:
    iMac i7, 32 GB, MacBookPro 17", i7, 8 GB
    Film-Genre:
    Konzerte, Motorradreisen, Familie

    Beiträge
    33
    ja, stimmt… noch dazu, wo heutzutage die lichttechnik so arbeitet, dass licht fast nur von hinten kommt, da diskutiere ich mit meinem lichttechniker immer wieder, aber es ist der momentane trend, eindeutig. mein fotograf kriegt ausnahmsweise mehr licht von vorne, wenn er fotos macht, das war's dann wieder ;)
    außerdem hab ich auch in 1080p schon viele terabyte rohmaterial auf raid archiviert, das würde sich vervielfachen. ich tendiere also zur gebrauchten ax 2000, nach wie vor ein gutes gerät.
    danke nochmal für die tipps!

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein