+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 13 bis 20 von 20
  1. #13
    Neu hier
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    4
    Ich weiß, auch ich bin hier falsch, aber wenn einer meine Frage beantworten kann ist es Profi Joachim.
    Zitat: "Zudem wäre natürlich die Frage, wie Dein Ursprungsmaterial aussieht bzw wie dieses komprimiert ist. Was nutzt Du - Premiere Elements oder Premiere Pro CC?"

    Ich arbeite seit Jahren mit Premiere Pro 5.5 problemlos. Material AVCHD in den Formaten 1080i 25 bzw. 1080p 50 Bildern. Dazu Archivmaterial im Format DV (4:3 und 16:9) sowie HDV. Ausgabe als Master meist 1080p 50 oder eben 1080i 25. Alles kein Problem.

    Nun wollte ich in ein Projekt einige Einstellungen von einer "action-cam" einbauen. Diese kennt nur 1080p 60 Bilder (mp4 codiert mit Endung MOV). Ergebnis: Schlechte, grieselige, unruhige Bilder, Moiree)
    Meine Frage: wie kann man diese "action-cam"-Files in guter Qualität in ein AVCHD-1080-Projekt einfügen.

    Vielen Dank Columban

  2. #14
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alpha 77, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell Precision M3800; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.381
    Du kannst mit der rechten Maustaste auf das Video in der Dateiverwaltung gehen und das Video "anpassen/Fimmaterial interpretieren". Lass es mit 50p interpretieren - das ist zwar bei 60p dann eine kleine Zeitlupe - aber das sieht meist noch am besten aus. Die Wandlung von 60 auf 50p sieht sonst immer sehr komisch und schlecht aus. Dafür gibt es eigentlich teure Hardware...
    Im Idealfall (ich weiß es kommt zu spät) sollte man keinen Misch von PAL und NTSC-Bildwiederholfrequenzen machen.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #15
    Neu hier
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    4
    Super, die schnelle Antwort, ich suche schon seit längerem nach dieser Problemlösung im Netz.
    Der Tipp ist gut, mit der "Interpretation" unter Premiere Pro, aber blos keinen Ton: meine Stimme schläft ein. OK so weit, das sinnvoll Machbare hast du unter diesen Umständen gesagt!
    Aber auf deinen Hinweis, "Im Idealfall ... sollte man keinen Misch von PAL und NTSC-Bildwiederholfrequenzen", habe ich als sehr langjähriger Videoaktiv-Leser noch keine vorgestellte, bezahlbare "action-cam" gefunden, die in 25/50 Vollbildern in PAL aufnimmt. Oder habe ich da etwas übersehen? Das Formatproblem solltet ihr bei einem euerer nächsten Tests thematisieren.

    Beste Grüße
    Columban

  4. #16
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro
    Schnittsoftware:
    FCP 7
    Rechner:
    iMac
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Sportjournalismus, Special Interest

    Beiträge
    2.800
    Zitat Zitat von columban Beitrag anzeigen
    ...habe ich...noch keine...bezahlbare "action-cam" gefunden, die in 25/50 Vollbildern in PAL aufnimmt.
    Wie definierst du "bezahlbar"? Eigentlich gibt es in allen Preislagen Actionkameras, die auch 50Hz-Formate beherrschen.

  5. #17
    Neu hier
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    4
    Bitte nenne mir einige Modelle. "Bezahlbar" ist natürlich relativ. Ich bin aber bei entsprechender Qualität bereit, mehr Geld in die Hand zu nehmen.

  6. #18
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Alpha 77, Panasonic X1000 und alle Camcorder, die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell Precision M3800; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    1.381
    Eigentlich thematisiere ich das 50/60 bzs 25/30 Hz Problem in sehr vielen Tests - gerade bei den Actioncams. Immer dann wenn die Kamera nur NTSC-Varianten kann, dann steht das auch dabei und ist im Test in der Regel noch mal explizit erklärt.

    Alle Actioncams ver Marktführer GoPro und Sony haben eine Normumschaltung - und auch bei denen gibt es günstige Einsteigermodelle, die sich lohnen. Eine Empfehlungen von mir wäre die AS50 von Sony.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  7. #19
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sony, Panasonic, GoPro
    Schnittsoftware:
    FCP 7
    Rechner:
    iMac
    Film-Genre:
    Unternehmensfilme, Sportjournalismus, Special Interest

    Beiträge
    2.800
    Zitat Zitat von columban Beitrag anzeigen
    Bitte nenne mir einige Modelle.
    Ohne Anspruch auf Vollständigkeit und jeweils bezogen auf das aktuelle Produktsortiment:

    Actionpro: alle
    CamOne: Infinity
    Contour: Roam2, Roam3
    Drift: alle
    Garmin: alle
    GoPro: alle
    JVC: GC-XA2
    Mobius: alle
    Nikon: Keymission 170, Keymission 360
    Replay: alle
    Rollei: 425 (nur im interpolierten 4K-Modus)
    SJCAM: 5000+ (wahrscheinlich auch weitere Modelle)
    Sony: alle
    Toshiba: Camileo X-Sports
    Xiaomi: alle

  8. #20
    Neu hier
    Registriert seit
    26.02.2017
    Beiträge
    4
    Vielen Dank an Joachim und Bernd. Eure Hinweise haben mich ermuntert, die Cam-Vorschläge nach einer für mich passenden actioncam zu checken. Mit Extremsportarten habe ich es nicht so, aber auch für bescheidenere Aktivitäten kann so eine Cam sehr nützlich sein und ein "klassisches" Video aufpeppen. Nur eben die Qualität muss stimmen.

    Beste Grüße Columban

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein