+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8
  1. #1
    Neu hier
    Registriert seit
    29.06.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 7-14, Adobe Premiere 1,5 bis CS 5.5
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    11

    movie maker 2012 voreinstellung ntsc

    Hallo1
    Verstehe ich das richtig, dass der Movie Maker 2012 fast alle Voreinstellung als ntsc-System hat und ich nur PAL-Filme ausgeben kann, wenn ich das beim Film speichern unter benutzerdefiniert eingebe, oder habe ich da eine falsche Version vom Movie Maker erwischt?
    Danke

  2. #2
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    alle Camcorder die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell Precision M3800; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    855
    Hallo,

    habe es eben mal bei mir angeschaut und gebe Dir Recht: Alle Voreinstellungen sind auf 30 Bilder eingestellt. Auch wenn man auf die Automatik zurückgreift, die man unter "Datei/Film speichern/Für dieses Projekt empfohlen" geht nimmt die Software nur 30 Vollbilder. Einziger Ausweg ist entsprechend unter "Datei/Film speichern/Benutzerdefinierte Einstellungen" (ganz unten) eigene Einstellungen zu treffen.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  3. #3
    Neu hier
    Registriert seit
    29.06.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 7-14, Adobe Premiere 1,5 bis CS 5.5
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    11
    Vielen Dank!
    Und jetzt lobpreisen wir die unendliche Weisheit, Güte und Flexibilität von Microsoft sich so um uns in Europa und dem Rest der Nicht-NTSC-Welt zu kümmern.
    Man fragt sich ja schon, warum das im alten MovieMaker alles noch einzustellen war.
    Viele Grüße

  4. #4
    VIDEOAKTIV-Moderator Avatar von Joachim Sauer
    Registriert seit
    26.07.2011
    Aufnahme-Equipment:
    alle Camcorder die zum Testen da sind
    Schnittsoftware:
    Viel Adobe Premiere Pro CC und alternierend die Programme, die gerade neu sind
    Rechner:
    Dell Precision M3800; Apple iMac
    Film-Genre:
    Webvideos, Screencast, Konzerte (einfach mal in unseren YouTube-Kanal schauen)

    Beiträge
    855
    Die Strategie 2inen Schritt vor und zwei zurück machen viele Hersteller leider immer wieder - vor allem dann, wenn das Produkt nicht wirklich zum Kernsegment eines Unternehmens gehört. Microsoft versteht ihn als "Zugabe" und steckt hier keine besondere Aufmerksamkeit rein. Die Pflege der verschiedenen Videoformate ist für die Spezialisten a la Corel, Cyberlink, Magix & Co ein enormer Aufwand.
    Viele Grüße
    Joachim Sauer

    Wir freuen uns, wenn Ihr unser Portal videoaktiv.de besucht und natürlich unseren YouTube-Kanal mit jeder Woche interessanten Videos abonniert.

  5. #5
    Neu hier
    Registriert seit
    29.06.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 7-14, Adobe Premiere 1,5 bis CS 5.5
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    11
    Hallo Joachim Sauer,
    leider ist das PAL-NTSC-Problem nicht die einzige Verschlechterung gegenüber den Vorgängerversionen.
    Hinzu kommt:
    Die Timeline ist weg.
    Die Anzeige der Effekte ist schlechter!
    Die Kürzung einzelner Szenen durch "Zusammenschieben": weg
    Die Filmlänge wird nur noch auf dem Monitor nicht aber über der Timeline angezeigt.
    Die Darstellung der Übergänge und Effekte hat an Übersichtlichkeit verloren.
    Das sind nur die Sachen die mir auf die Schnelle einfallen.
    Das ist insofern schade, als der MM immer auch ein einfaches Programm war, mit dem auch nicht medienaffine Zielgruppen schnell ins Thema Schnitt einsteigen konnten und damit einen Zugang zu mehr Medienkompetenz und ein Interesse am engagierten Filmen finden konnten.

  6. #6
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    771
    Das ist schon sehr ärgerlich, da bekommt man kostenlos etwas dazu und dann taugt es nicht mal etwas.
    Gruß

    Hans-Jürgen

  7. #7
    Neu hier
    Registriert seit
    29.06.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Schnittsoftware:
    Pinnacle Studio 7-14, Adobe Premiere 1,5 bis CS 5.5
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    11

    geschenkter Gaul

    Lieber Hans Jürgen,
    damit wir uns recht verstehen, ich finde es prima, wenn ein solches Gimmick bei einem Betriebssystem kostenlos beiliegt, macht Apple übrigens ja auch.
    Trotzdem erlaube ich mir zu kritisieren, wenn die neuere Version vom Bedienkomfort und den Einstellmöglichkeiten weit hinter die alte zurückfällt.
    Viele Grüße

  8. #8
    Foren-Profi
    Registriert seit
    25.08.2011
    Beiträge
    771
    Das ist doch genau das, was ich meinte:
    Wenn man schon etwas Geschenkt bekommt, dann aber bitte nicht unter einem bestimmten Niveau, sonst könnte ich sauer werden.:-))
    Gruß

    Hans-Jürgen

Ähnliche Themen

  1. Rettung meiner NTSC-MiniDvs
    Von firesoul99 im Forum Camcorder-Forum
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.06.2014, 22:00
  2. live movie maker freeze an jedem schnitt
    Von haraldvideo im Forum Einsteiger
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 17:39
  3. Magix Music Maker Jam: Windows 8 App für Musiker
    Von VIDEOAKTIV im Forum Newsforum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 28.10.2012, 06:27
  4. Canon XF305 Umschalten zwischen NTSC und PAL
    Von rocky im Forum Aufnahmetechnik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.10.2012, 14:07
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 15.09.2012, 15:40

Stichworte

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein