+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 13 bis 18 von 18
  1. #13
    Gelegentlicher Nutzer
    Registriert seit
    18.09.2012
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic x100 ( SD ) von früher,Canon HV 30 ( HDV ) , GOPRO HERO2, HERO4 black, Panasonic 909
    Schnittsoftware:
    Alle Pinnacle STUDIO 9-19, AVID Liquid 6 + 7 , AVID Studio, EDIUS 8, ADOBE CS4
    Rechner:
    4 Systeme, davon zwei mit Intel i7, NAS-Laufwerke 20 TB, Full HD-Heimkino, ASUS OPlay
    Film-Genre:
    Reiseberichte, Dokus, Familie

    Beiträge
    33
    Hallo,
    wenn das Thema für Dich noch aktuell ist, dann nimm das

    Sound-Studio von M-Audio mit dem USB-Mikro.
    Die Software kannst Du vergessen, wenn Du kein Tonstudio brauchst,
    lediglich den Treiber für "Producer" installieren und im Windows einstellen.

    Aufnahme mache ich ( vorher Konzept schreiben ) über den Soundrecorder No 23
    ( kann man gratis runterladen ) und stelle dann die ganze WAV-Datei in die Timeline.
    Dann zerschneide ich die Datei mit der "Rasierklinge" im Schnittprogramm und schiebe die einzelnen
    Elemente an die richtige Stelle.
    Damit erreich ich eine einheitliche Stimme, anders als wenn ich die Aufnahmen an verschiedenen Tagen mache,
    die Stimme klingt nicht jeden Tag gleich. Versprecher spreche ich einfach nochmals und schneide die
    falsche Version einfach raus.

  2. #14
    Foren-Profi Avatar von Globebus
    Registriert seit
    21.09.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Canon Legia HF G30, Actionpro X7
    Schnittsoftware:
    Grass Valley Edius 7.5
    Rechner:
    Intel® Core™ i7 2600K-(Sandy Bridge), 8GB, 64Bit
    Film-Genre:
    Reisefilme, Naturfilme, Dokus

    Beiträge
    345
    Das Thema ist immer aktuell.

    Ich habe mich mittlerweile für einen externen Recorder (IPhone mit Zusatzmikrofon, Tascam) entschieden.
    Das funktioniert gut weil ich nicht unbedingt am Schnittcomputer sitzen muss (teilweise Nebengeräusche).
    Die Sprachqualität ist, abgesehen von der Kritik an meiner eigenen Stimme, sehr gut und vor allen Dingen rauschfrei.

    Ich nehme mir mein Notebook mit meinem Script, ziehe mich an einen ruhigen Ort zurück und rede was das Zeug hält.

    Dann übertrage ich die Dateien in ein Soundtool und schneide sie zurecht.

    Danach kommen die fertigen Soundclips in die Timeline.
    Gruss, Dietmar

    Mein YouTube Kanal: wombat1953 (nichts Außergewöhliches)



  3. #15
    Neu hier
    Registriert seit
    19.05.2017
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic Lumix FZ1000 Sennheiser Funkmikrofon
    Schnittsoftware:
    Adobe Premiere
    Rechner:
    Film-Genre:

    Beiträge
    1

    Tipps für gute Audio-Aufnahmen

    Ich mache professionelle Web-Videos und habe mir für Voice-Over vor fünf Jahren ein T-Bone SC440 Mikrofon samt Popschutz und Stativ für ca. 100 Euro gekauft. Damals war das für mich schon ein riesen-Investition, obwohl das für ein gutes Mikro ein absolut fairer Preis ist.
    Ich habe damit ca. 1000 Videos vertont und benutze es immer noch täglich.
    Habe zwischendurch auch mal diverse andere Mikrofone getestet, bin aber immer beim T-Bone geblieben.

    Solange es nicht defekt ist, werde ich es weiter benutzen. Habe es mittlerweile an einem Gelenkarm-Stativ am Schreibtisch befestigt, so dass ich es zur Seite schwenken kann, wenn ich es nicht brauche. Außerdem ist ein Pop-Schutz dran. Habe mir auch einen Schall-Absorber-Schirm dazu gekauft, der aber sein Geld nicht wert ist. Eine günstige Alternative ist eine Box mit Filz auslegen und das Mikro davor platzieren.

    Ein Geheimtipp für besseren Sound ist eine Decke über Kopf und Mikrofon oder eine Socke über das Mikrofon. Damit eleminiert man Pop-Laute und den Raumhall ohne Zusatz-Geräte.

    Als Software nutze ich eine kostenlose Version von Adobe Audition. Einfach zu bedienen und leistungsstark.

    Ich habe auch schon mit externen Rekordern gearbeitet, aber das war bei weitem nicht so eine gute Soundqualität wie mit dem T-Bone.

    Mit dem Handy nehme ich öfter mal Hobby-Podcasts auf und benutze dafür ein SmartLav-Mikro. Das steckt man sich auf Brusthöhe ans Hemd oder das T-Shirt und labert drauf los.
    Videoproduzent
    und Redakteur für Mikrofon Test

  4. #16
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 2600, 8GB, 1,5TB HD Windows 7 64Bit
    Film-Genre:

    Beiträge
    1.142
    Ich hab' den Thread nur quergelesen, ein gutes Mikrofon ist sicher kein Fehler, vielleicht auch mal testen von wo das Rauschen stammt, unter Umständen ist dein Mikro einfach nur sehr empfindlich und nimmt z.B. das Rauschen deines PCs auf. Ist die Gerätschquelle identifiziert, kann ein Absorber hilfreich sein. Rauschen an den leisen stellen ist nicht ungewöhnlich, sollte sich aber problemlos per Noise Gate (ist in Soundforge enthalten) eliminieren lassen.

  5. #17
    Foren-Profi Avatar von Hobbyradler
    Registriert seit
    22.11.2013
    Aufnahme-Equipment:
    Panasonic GH3, GX7 mit 7-14, 12-35, 35-100, 100-300, Samyang 7.5, Summilux 25mm, Galaxy Note, Sony AS200VR, X3000R, Zoom H5, NTG2, 2x Edutige ETM-001, Beholder DS1
    Schnittsoftware:
    Corel VideoStudio X9 Ultimate
    Rechner:
    windows10 i7-4770K Ram-32GB ssd-250GB ssd-500GB sata-4TB
    Film-Genre:
    Genügsamer Freizeitfilmer - auf keinen Bereich festgelegt

    Beiträge
    339
    Globebus wird sich freuen und dankbar sein, dass ihr ihm nach fast 5 Jahren noch Vorschläge macht.
    Vielleicht kann er aber inzwischen selbst Ratschläge geben.

    Ciao

  6. #18
    Foren-Profi
    Registriert seit
    15.10.2011
    Aufnahme-Equipment:
    Sanyo Xacti HD1000/FH-1/PD1EXR/CS1/X1420 Panasonic HX-WA10/Lumix LX7/SZ7 Canon SX240/LEGRIA HF M46/G25 Sony HX9VN/WX50/WX350/GW55/HX200v/PJ780ve/NEX-6, Alpha 6300 FujiFilm X-S1/X20, Samung WB600/HMX-H20/EX2F JVC GZ-GX1/VX810/VX715/GC-XA2, Casio E
    Schnittsoftware:
    Noch auf der Suche.
    Rechner:
    i7 2600, 8GB, 1,5TB HD Windows 7 64Bit
    Film-Genre:

    Beiträge
    1.142
    Ach was - solche Threads verlieren nie an Aktualität, wenn auch nicht unbedingt für den Threadstarter ;)

Ähnliche Themen

  1. Ich suche eine günstige/gute Action Cam
    Von Nickie im Forum Action-Cams
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2016, 18:19
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 26.10.2015, 07:00
  3. Nachvertonung?
    Von immerjan im Forum Engagierter Cutter
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2015, 21:03
  4. Passendes Mikro für Nachvertonung
    Von Andreas K im Forum Sound-Forum
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2014, 19:54
  5. Ich Suche eine Videocamera für eine Safari!
    Von Black im Forum AVCHD-Mittelklasse
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.09.2014, 21:53

Lesezeichen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein