NS neu

EyeSee360 360Fly: Actioncam mit 360 Grad Blickwinkel

UPDATE - ab sofort erhältlich: 06. 10. 2014 - Der Produktname gibt es schon zu erkennen: Die 360Fly ist eine Actioncam, die sich an dem Sehvermögen von Fliegen orientiert und liefert eine Videoaufzeichnung mit 360 Grad Rundumblick.

UPDATE 29. Februar 2016

Die 360Fly hat es nach rund 1,5 Jahren seit der ersten Ankündigung bei VIDEOAKTIV endlich in die Händlerregal geschafft. Die kleine 360-Grad-Actioncam ist ab sofort für 499 Euro erhältich, also zu jenem bereits damals angestrebten Preis. Offensichtlich hat sich aber etwas beim Sensor getan: Hier heisst es nun, dass ein 2,26 Megapixel CMOS für die Bilderstellung zuständig ist. Die Kamera ist in bis zu 35 Meter wasserdicht und das Aufnahmeformat beträgt konkret 1504 x 1504 Pixel mit 30 Bildern in der Sekunde. Nachzulesen in den offiziellen Tech Specs auf der Produktseite. Die Befestigung soll dank "QuickTwist"-System nahezu überall funktionieren und per Actinocam-Adapter lässt sich die 360Fly auch auf herkömmlichen Actinocam-Halterungen befestigen.

Smartphone und Tablet dienen per 360fly App als Vorschaumonitor und Sucher für die Actinocam. Zudem kann man die Kamera mit den Mobilgeräten fernsteuern und seine Videos damit bereits bearbeiten. Natürlich funktioniert dann auch das Teilen der Aufnahmen im sozialen Netzwerk oder dem Videoportal. Die Panorama-Aufnahmen kann man dabei auch im 16:9-Format bearbeiten oder als Standbild ausgeben. Den Vertrieb für Deutschland übernimmt jetzt Voxx Electronics. Nach der kürzlich vorgestellten Samsung Gear 360 nun also eine weiter 360 Grad Actioncam, die allerdings bereits verfügbar ist.

News vom 06. Oktober 2014

In der Vertikalen schafft sie dabei einen maximalen Winkel von 240 Grad. Für die Videoaufnahme hat die Kamera einen 12,4 Megapixel Sensor integriert. Die erstellten Aufnahmen haben dabei keinen festen Blickwinkel, sondern lassen die Blickrichtung im Video beliebig verändern. Auf der Photokina behaupteten die Promoter, dass man dafür keine spezielle Software benötigt, sondern es nachträglich in der Schnittsoftware erledigen kann. Zeigen konnten sie die Positionsveränderung mit der kostenfreien 360Fly-App für iOS und Android. In diesem kaum aussagekräftigen Demo-Video wird die Funktion über ein Tablet gesteuert. 

Sicher ist, dass man das Material per WLAN oder Bluetooth direkt an sein Smartphone oder den Computer schicken kann und auch direkt auf YouTube, Facebook oder Twitter teilen darf. Die Videos werden dabei in einer Auflösung von 1500 x 1500 Pixeln mit 30 Bildern in der Sekunde erstellt. Offenbar gibt es einen integrierten Speicher und keinen Kartenslot, denn die 360-Fly ist in drei Varianten mit 16, 32 oder 64 Gigabyte Speicherkapazität erhältlich.

Die Actioncam wiegt nur 120 Gramm und lässt sich dank mitgelieferter 1/4-Zoll-Halterung auf ein Stativ packen oder mittels anderer Befestigungsmöglichkeiten auch am Helm tragen. Sie ist ohne Tauchgehäuse in bis zu 5 Metern wasserdicht.

Die 360Fly ist für November geplant und soll 499 Euro kosten. Ob das für die kleinste oder größte Variante der 360Fly gilt, erwähnt der Hersteller nicht. Den Vertrieb in Deutschland übernimmt der Fotodistributionsspezialist Hapa-Team.

(pmo/jos)
Fünf Actioncams: großer Vergleichstest mit Testaufnahmen

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: EyeSee360
360Fly snowb web
Die 360Fly soll Aufnahmen aus ganz neuen Blickwinkeln möglich machen. Die Videoauflösung liegt bei 1500 x 1500 Pixeln mit 30 Bildern.
360Fly web
Nimmt 360 Grad Panorama-Videos auf - die 360Fly Actioncam.
 

 

 

Webtipp: So geht's

 

VIDEOAKTIV 06/16


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white