NS neu

Toshiba MD-Festplattenserie: 5 Terabyte auch für den Videoschnitt

Toshiba hat neue Festplatten für die MD-Serie mit vier (Modell PX3009E-1HP0) und fünf Terabyte (Modell PX3010E-1HQ0 ) Kapazität und SATA-Schnittstelle angekündigt.

Die Festplatten kommen in den den 3,5 Zoll Schacht des Rechners und sollten auch für den Videoschnitt geeignet sein. Die Storage Peripherals Division von Toshiba (TEG) verspricht Energieeffizienz sowie eine niedrige Geräuschentwicklung.

Dennoch sollen sie dank der Umdrehungsgeschwindigkeit von 7.200 rpm, dem 128 MB großen Pufferspeicher und Native Command Queuing für hohen Datendurchsatz gerüstet sein. Toshiba hat das Ramp-Loading-Systems und einen Schocksensor integriert. Beides soll bei einem Sturz beim Schutz der Anwenderdaten helfen indem der Lesekopf vor dem Aufsitzen auf der Magnetplatte abgehalten wird.

Die MD-Serie basiert auf dem Verfahren Perpendicular Magnetic Recording (PMR) und der Lese-Schreib-Technologie Tunnel Magneto Resistive (TMR), wodurch die Festplatten eine höhere Aufzeichnungsdichte erreichen - verbunden mit einer besseren Nutzung der Speicherkapazität und höheren Geschwindigkeit.

Die Verkaufspreise der beiden bereits März lieferbaren 3,5-Zoll Festplatten sollen bei 199 Euro (4 TB Modell PX3009E-1HP0) und 229 Euro (5 TB/Modell PX3010E-1HQ0) liegen.

Videoarchivierung: Die besten Speichermedien

Newsübersicht - Editing
Schnittsoftware-Vergleich

Link zum Hersteller: Toshiba - MD-Serie
 
3 5_SATA_HDD_MD-Series_web
Die Magnetplatten der neuen Speicherfestplatten sollen eine höhere Aufzeichnungsdichte hinbekommen, so dass die Speicherkapazität steigt.
3 5-SATA-HDD_MD-Series_5TB_Packaging_web
Mit den neuen Modellen zielt Toshiba gleichermaßen auf professionelle Anwender wie Heimanwender die mit vielen Multimediadaten steigende Ansprüche bekommen.

 

 

Webtipp: So geht's

 


Unsere Videos laufen mit Musik
der Online-Plattform
endetv white