NS neu

WD TV - Personal Edition: verbesserte Version des Medienspielers

Vom WD TV live Hub hin zum WD TV live hat Western Digital seinerzeit eine „Schrumpfkur“ bei den Media-Playern betrieben. Das ändert sich auch beim WD TV – Personal Edition nicht, der dem Vorgänger zum verwechseln ähnlich sieht.

So dürfte es sich bei der „neuen“ Varianten nur um ein dezentes Update des WD TV live unter einem anderen Namen handeln. Der Player ist WiFi-fähig und spielt Dateien vom USB-Stick oder aus dem Netzwerk. Dafür kann er diese direkt von einem NAS-Speicher oder Computer abrufen.

Dabei soll der WD TV viele Formate wie MKV, MP4, AVI, WMV oder Move unterstützen. Bereits die Vorgänger konnten sich hier mit ihrer breiten Formatunterstützung auszeichnen. Western Digital integrieren eine neue Benutzeroberfläche, womit sich die verschiedenen Entertainment-Angebote leicht ansteuern lassen sollen. Man kann seine Lieblings-Apps nun favorisieren und Shortcuts zu den Inhalten erstellen. Meistgenutzte Apps startet der Player auf Wunsch beim Hochfahren jetzt automatisch.

Via Miracast lassen sich entsprechende Mobilgeräte mit dem WD TV verbinden und Inhalte von dort mit bis zu 1080p abrufen. Neben diversen Video-on-Demand-Angeboten ist natürlich der Zugriff auf YouTube, Facebook und Co. machbar. Mit Hilfe der WD TV Remote-App lässt sich der Medienspieler auch mit dem Smartphone steuern.

Der Western Digital WD TV – Personal Edition ist ab sofort für 89 Euro erhältlich.

(pmo)
Mediaplayer-Test: 3 Medienzentralen von Fantec, LG und Sony

Newsübersicht - Camcorder
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Western Digital
WD-TV personal front web
Via USB und aus dem Netzwerk kann der WD TV Personal Edition Media-Dateien abspielen.
WD-TV personal side web
Der WD TV Personal Edition soll die Bedienung mit einer neuen Benutzeroberflläche noch leichter machen.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text