NS neu

Olympus Stylus 1: Kompaktkamera im DSLR-Kleid

Die Stylus 1 von Olympus ist keine DSLR, sieht einer solchen aber ziemlich ähnlich und möchte den Spiegelreflex-Kollegen, wenn es nach Olympus geht, auch ordentlich Konkurrenz machen. Europäische Filmer lässt Olympus aber weiterhin außen vor – die Kamera macht zwar Full-HD-Video, aber lediglich mit 30 Vollbildern oder 60 Halbbildern. Das PAL-Format ist damit auch der Stylus 1 fremd. Neben dem 1/1,7 Zoll großen ...

Neben dem 1/1,7 Zoll großen BSI-CMOS-Sensor mit 12 Megapixeln baut Olympus ein 10,7-fach zoomendes i.Zuiko Digital-Objektiv mit einer Brennweite von 28 bis 300 Millimeter an die Kamera. Die Lichtstärke liegt hier bei konstanten 1:2,8 also demnach auch im Telebereich. Für beste Bildqualität soll neben dem Sensor der TruePic VI Bildprozessor sorgen, den man schon aus der OM-D EM-5 kennt.

Olympus "zitiert" sich aber nicht nur beim Bildprozessor selbst: Die Stylus 1 übernimmt den Griff der OM-D, den elektronischen Sucher mit 480.000 RGB-Bildpunkten sowie den Fast Auto-Fokus. Für die bessere Kontrolle gibt es eine integrierte Wasserwaage und Histogramm-Anzeige. Der AF funktioniert auch manuell per Touch-Bedienung über das LCD auf der Rückseite. Dieses misst drei Zoll und kommt auf eine Auflösung von 343.333 RGB-Bildpunkten. Mit Hilfe des anpassbaren Hybrid-Steuerrings soll der Fotofilmer stets schnellen Zugriff auf Blende, Verschlusszeit, Belichtungszeit und Programm-Shift haben.

Die Kamera erlaubt das Umschalten zwischen analogem und digitalem Modus ähnlich der XZ-2. Im analogen Modus steht der Ring für die Kontrolle von Zoom und Fokus bereit. Schaltet man auf digital, lassen sich Funktionen in einem Menü zuweisen und via Fn2-Taste durchblättern. Ferner darf der Fotofilmer das Einstellrad auf der Oberseite der Kamera mit eigenen Funktionen belegen.

Per WLAN und der Software „OI.Share“ verbindet sich die Stylus 1 mit dem Smartphone und ermöglicht so das schnelle Teilen und verschicken von erstelltem Bilmaterial. Auch das Auslösen und Fokussieren wird mit dem Handy möglich sein.

Die Olympus Stylus 1 ist recht kompakt und misst 11,62 x 8,7 x 5,65 Zentimeter, bei einem Gewicht von 402 Gramm. Die rutschfeste Oberlfäche soll für festen Halt sorgen, die ergonomisch angeordneten Bedienelemente eine leichte und komfortable Steuerung der Kamera garantieren.

Olympus wird die Stylus 1 Anfag Dezember in den Handel bringen. Der Preis liegt bei 599 Euro. Käufer, die bis zum 31. Januar 2014 kaufen, bekommen einen Ledertrageriemen dazu.

(pmo)
DSLR-Test: 3 Vollformat-Kameras im Vergleich

Newsübersicht - Foto
Camcorder-Vergleich

Link zum Hersteller: Olympus
facebooktwitter
olympus stylus 1 front web
Die Stylus 1 ist keine DSLR, will sich vom Aussehen aber an einer solchen orientieren. Die Videoauflösung liegt bei 1080p, aber lediglich mit 30 Bildern.
olympus stylus 1 top web
Die Olympus Stylus 1 erlaubt das Umschalten zwischen einem analogen und digitalen Modus, womit verschiedene Bedienoptionen zur Verfügung stehen.
olympus stylus 1 back web
Neben dem elektronischen Sucher hat die Olympus Stylus 1 auch einen LCD-Monitor auf der Rückseite.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text