NS neu

Marshall V-MD241-3G: professioneller Kontrollmonitor

Bei der professionellen Filmproduktion ist ein gehobener Kontrollmonitor am Schnittplatz Pflicht. Nur dieser kann Ungereimtheiten im Bild zuverlässig aufzeigen und hat dafür diverse Funktionen an Bord. Auch ist er mit professionellen Anschlüssen ausgestattet, worüber sich Videosignale verschiedenster Quellen einspielen lassen. US-Hersteller Marshall hat mit dem V-MD241-3G solch einen Monitor im Programm. Der V-MD241-3G kommt mit einer ...

Der V-MD241-3G kommt mit einer Bildschirmdiagonale von 24 Zoll und arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel. Er kommt auf eine Helligkeit von 300 cd/m² und soll durch sein schlankes Design gefallen. Den statischen Kontrast gibt Marshall mit 3000:1 an.

An Funktionen gibt es unter anderem ein Status Display, Falschfarben-Filter, Marker, Freeze-Funktion, Farbtemperatur-Presets und ein Tally. Weitere Details und das Handbuch kann man sich von der amerikanischen Herstellerseite holen.

Die Anschlussleiste gestaltet sich folgendermaßen: Der V-MD241-3G nimmt digitale Signale via 3G-SDI entgegen und hat zudem analoge Buchsen für Component und Composite als YUV beziehungsweise FBAS am Gehäuse. Optional lässt sich der Monitor mit HDMI, DVI-I oder Glasfaser-Anschluss erweitern, was über den Einbau eines Zusatzmoduls gelingt.

Der Marshall V-MD241-3G ist in Deutschland über Vision2see für 2399 Euro zu haben.

(pmo)
Test: 8 Vorschau-Monitore für Profi und Amateur

Newsübersicht - Präsentation

Link zum Hersteller: Marshall

Link zum Vertrieb: Vision2see

facebooktwitter
Marshall-V-MD241-3G front web
Der Marshall V-MD241-3G ist ein professioneller Vorschaumonitor mit 24 Zoll und nativen 1920 x 1080 Pixel.
Marshall-V-MD241-3G back web
Auf der Rückseite gibt´s Anschlüsse für 3G-SDI, Component und Composite. HDMI und DVI ist optional über ein Zusatzmodul machbar.

 

 

Webtipp: So geht's

 
Unsere Videos laufen mit Musik der Online-Plattform
logo transp white text