NS neu

SIM2 M.150: aktiver 3D-LED-Projektor mit Full-HD

Hersteller SIM2 hat kürzlich einen neuen aktiven 3D-Projektor vorgestellt, der auf LED-Technologie vertraut und auch stereoskopische Filme in nativen 1920 x 1080 Pixel anzeigen kann. Je ein 3D-Bild für das linke und das rechte Auge wird dabei unabhängig voneinander erzeugt. Damit will SIM2 unter anderem das Entstehen von "Geisterbildern" sprich ein Nachziehen des ...
 

Damit will SIM2 unter anderem das Entstehen von "Geisterbildern" sprich ein Nachziehen des Bildes verhindern können. Der Bildablauf soll dank einer geringen Unterbrechungszeit (Blanking Time) von nur 0,9 Sekunden noch flüssiger funktionieren, außerdem profitiert davon offenbar die Bildhelligkeit des Projektors. Einen genauen Helligkeitswert nennt der italienische Hersteller hier nicht, spricht dafür aber von einem 100.000:1 Kontrastverhältnis, welches mit Hilfe der DynamicBlack-Technologie auf Grundlage des "DarkChip4-DMD" von Texas Instruments realisiert wird.

Aufgrund der verwendeten LED-Technik arbeitet der M.150 offenbar sehr leise, da durch die geringere Wärmeentwicklung kein lautstarkes Kühlsystem zum Einsatz kommen muss. Die im M.150 verbauten Phlatlight-Module von Luminus bestehen dabei aus je einem LED-Lämpchen für Rot, Grün und Blau – sprich RGB. Für die Module spricht laut SIM2 eine hohe Lebensdauer von bis zu 30.000 Stunden sowie eine kräftige und natürliche Farbdarstellung. Gegenüber den Vorgängermodellen sollen die neuen LEDs zudem bis zu 25 Prozent mehr Licht liefern.

Mittels einer Auto-Kalibrierung regelt der Beamer die Farbraumeinstellung stets nach, wodurch er die bei LEDs bekannten Farbtemperaturschwankungen ausgleichen kann. Die Helligkeit der LED-Module steuert der M.150 mittels eines 8-Bit/Kanal-High-Speed-Schaltkreises. Dadurch kann er die LEDs blitzschnell ausschalten, was für eine Verhinderung des "Regenbogeneffekts" sorgen soll und den Kontrast sowie die Graustufen-Genauigkeit verbessern will.

Ferner ist der M.150 mit einem motorisierten, vertikalen und horizontalen Lens-Shift ausgestattet. Über die verbauten Anschlüsse informiert der Hersteller leider nicht - auch auf Anfrage konnten uns noch keine genauen Angaben hinsichtlich der Anschlussleiste gemacht werden.

Sicher hingegen ist, dass der Projektor mit zwei unterschiedlichen Zoomobjektiven zu haben sein wird, welche jedes Bildverhältnis zwischen 1.5:1 und 3.9:1 erlauben. Auf Wunsch wird ab Werk auch ein Weitwinkelobjektiv mit 0,675:1, speziell für die Rückprojektion, montiert.

Der M.150 von SIM2 wird Mitte des ersten Quartals 2012 erhältlich sein. Mit einer der beiden Frontlinsen kostet er rund 20.000 Euro. Mit Weitwinkelobjektiv für die Rückprojektion schlägt er mit 21.000 Euro zu Buche.

(pmo)
Link zum Hersteller: SIM2
facebook twitter
Sim2_m150_web_kl
LED und 3D: Der M.150 von SIM2 arbeitet mit LED-Technik und kann stereoskopische Bilder in "echtem" Full-HD projizieren.


 

top7 news

top7 pt 02 klein

kostenfreie Kleinanzeige

Haben Sie ungenutztes Equipment? Wollen Sie Ihre "alte" Kamera noch gut verkaufen?
kleinanzeigen 180
Geben Sie bei uns Ihre kostenlose private Kleinanzeige auf. VIDEOAKTIV veröffentlicht Ihre Anzeige in der Zeitschrift und parallel in der Bestenliste die stets zum kostenlosen Download bereit steht.

top7 testbilder 02 klein

top7 testvideos 02 klein

VIDEOAKTIV Ausgabe 6/14

VA 0614 180x150