NS neu

Rode Stereo VideoMic Pro und VideoMic HD: neue Camcorder-Mikrofone

Der australische Mikrofonhersteller Rode ist bei Filmern gut bekannt – dank VideoMic und Stereo VideoMic. Zu seinem kompakten Richtmikrofon VideoMic Pro kommt jetzt die langerwartete Variante Stereo VideoMic Pro. Und mit dem VideoMic HD kündigt man die erste Mikrofon-Recorder-Kombination an. Das VideoMic Pro wandte sich mit seinen kompakten Abmessungen und geringem Gewicht an die Nutzer ...
 

Das VideoMic Pro wandte sich mit seinen kompakten Abmessungen und geringem Gewicht an die Nutzer ebensolcher Camcorder und natürlich auch ganz besonders an DSLR-Foto-Filmer.

Als klassisches Richtmikrofon nimmt es aber nur in Mono auf. Deshalb kommt jetzt mit dem Stereo VideoMic Pro eine ähnlich kompakte Version für die Aufnahme von Stereo-Tönen, beispielsweise bei Live-Konzerten oder für die Aufnahme von Atmos, bei denen die Raum-Komponente Links/Rechts wichtig ist.

Rode verspricht Broadcast-Qualität dank zweier „gematchter", also aufeinander abgestimmter ½-Zoll-Kondensator-Kapseln in XY-Stereo-Anordnung. Das Stereo VideoMic Pro wird mit einem Frequenzgang von 40-20000 Hz angegeben und ist mit einem 75-Hz-Highpass-Schalter zur Abschwächung von Bassgeräuschen (Windfilter) ausgestattet.

Die Empfindlichkeit lässt sich in drei Schritten (-10 dB, 0, +20 dB) auf unterschiedliche Kameras und Recorder auslegen. Da das Stereomikrofon für Consumer-Camcorder und Fotokameras gedacht ist, kommt es folglich mit 3,5-mm-Stereoklinkenkabel und wird von einer 9-Volt-Batterie gespeist.

Das Stereo VideoMic Pro wird in Deutschland von Hyperactive vertrieben und soll ab März zu haben sein; die genaue Preisempfehlung ist derzeit noch nicht bekannt, wird vorab aber mit „unter 250 Euro" eingegrenzt.

Noch gar keine Preisvorstellung gibt es für die zweite Rode-Neuheit: Das VideoMic HD soll das welterste „Digital Recorder Video Microphone" werden, ist also genau betrachtet ein kompaktes Aufsteck-Richtmikrofon, das einen kleine MicroSDHC-Audiorecorder eingebaut hat. Aufhorchen lässt dabei, dass die Lösung technisch auf der Technik des renommierten großen Rode-Richtrohrs NTG 3 basieren soll.

Der Mikrofon-Recorder soll sogar einen eingebauten Mikro-Line-Mixer enthalten. Aufgenommen wird das Signal als „Dual-Mono", also auf zwei Kanälen parallel.
Über eine „Dual Mono/Split"-Schaltung ist es möglich, ein und dasselbe Signal mit zwei unterschiedlichen Aussteuerungspegeln (0 und -20 dB) aufzuzeichnen, um völlig sicher vor Übersteuerungen zu sein – so ähnlich, wie das auch manche Fieldrecorder von Tascam machen.

Sogar eine kleine Aussteuerungsanzeige kann der Mikrofon-Recorder vorweisen – ein sehr spannendes „All in one"-Konzept für alle Filmer, die den Ton zwar an, aber nicht in der Kamera aufzeichnen wollen. Ganz so, wie das VIDEOAKTIV vor einiger Zeit schon mal propagiert hatte ....

(he/mb)
Link zum Distributor: Hyperactive
facebook twitter
Rode_svmp_WEB
Rode Stereo VideoMic Pro: ähnlich kompakt wie das Richtmikro VideoMic Pro, aber als XY-Stereomikrofon entwickelt.
Rode_vmhd_WEB
Rode VideoMic HD: Das erste Videomikrofon mit eingebautem MicroSDHC-Recorder hat Mikrofonspezialist Rode angekündigt. Kaum zu glauben: In diesem kompakten Richtmikrofon mit integriertem Aufnahmeteil soll Technik stecken, die vom renommierten Richtrohr NTG-3 abstammt.


 

top7 news

top7 pt 02 klein

kostenfreie Kleinanzeige

Haben Sie ungenutztes Equipment? Wollen Sie Ihre "alte" Kamera noch gut verkaufen?
kleinanzeigen 180
Geben Sie bei uns Ihre kostenlose private Kleinanzeige auf. VIDEOAKTIV veröffentlicht Ihre Anzeige in der Zeitschrift und parallel in der Bestenliste die stets zum kostenlosen Download bereit steht.

top7 testbilder 02 klein

top7 testvideos 02 klein

VIDEOAKTIV Ausgabe 6/14

VA 0614 180x150