NS neu

IFA 2011: Sony NEX-VG20 - runderneuerter Nachfolger zur VG10

Möglichst schnell wollte Sony den filmenden Spiegelreflex-Kameras à la Canon 5D MkII Paroli bieten und einen günstigen Wechseloptik-Camcorder mit demselben Bildsensor-Format anbieten. Das lief beim Erstling VG 10 (Test in Heft 6/2010) nicht ganz nach Plan. Jetzt haben die Entwickler an 24 Stellen nachgebessert und präsentieren zur IFA den neuen NEX-VG 20. Dass es sich beim VG 20 um einen echten Camcorder handelt, zeigt schon die Bauform mit großem Bügel und unübersehbarem Mikro. Dessen vier Schallwandler ...  
 

Dass es sich beim VG 20 um einen echten Camcorder handelt, zeigt schon die Bauform mit großem Bügel und unübersehbarem Mikro. Dessen vier Schallwandler schauen in vier Richtungen und nehmen Stereo wie 5.1-Surround-Sound auf. Dabei hat man die Stereoortung verbessert. Filmern ist jedoch genauso wichtig, dass sie nun den Ton manuell pegeln können.

Der Bildsensor ist der einer Sony-Alpha-DSLR. Allerdings steckt ein für Video optimierter Prozessor dahinter, der aus den 16 Megapixeln des Chips nun 50p-Videodateien im neuen Standard AVCHD 2.0 ausliest. Der Vorgänger-Chip werkelte mit 14 Megapixeln und verstand nur 25p-Signale. Daneben beherrscht der VG 20 natürlich 50i-Video in vier Qualitätsstufen, sogar die Standard-PAL-Aufzeichnung fehlt nicht. Der neue Prozessor soll aber auch dem Bildrauschen bei wenig Licht kräftiger zu Leibe rücken.

Großsensor-Kameras fordern vom Filmer eine exakte Schärfelenkung, und dafür braucht er beste Bildkontrolle. Verbessertes Peaking und die Aufnahmelupe helfen dabei. Ebenfalls mit an Bord des (verglichen mit dem Vorgänger) gar nicht mehr so unprofessionellen Geräts: eine Profi-Zebra-Helligkeitskontrolle. Gleichfalls wichtig: Das Display schaltet nicht mehr ab, hängt der Filmer via HDMI einen Monitor zur Live-Kontrolle an. Ob der VG 20 darüber auch Signale in 4:2:2-Farbqualität ausgibt, klärt der Test in Ausgabe 01/2012.

Weitere Neuerung: Die Signale spielt der 20er jetzt auch analog per Sony-Kombibuchse in FBAS oder im Komponenten-Standard aus. Eine überarbeitete Griffschale kommt der Ergonomie ebenso zugute wie ein um 180 Grad drehbares Display, hinter dem der Filmer die Schalter und Tasten (einer der vielen VIDEOAKTIV-Kritikpunkte am VG10) jetzt deutlich einfacher erreicht. Auch das Einstellrädchen wanderte dorthin, wo er es haben will – seitlich an den Objektivansatz zur bequemen Einstellung mit der Führungshand. Sechs neue E-Mount-Linsen für das NEX-System will Sony in den kommenden zwölf Monaten präsentieren. Bisher gab's nur vier. Damit mausert sich das Mini-Bajonett langsam zum ernst zu nehmenden System. Zentrale Bedeutung dürften ein lichtstarkes Standardzoom und das 50-mm-Leichtzoom mit Lichtstärke 1:1,8 erlangen.

Der VG 20 akzeptiert aber auch alle Alpha-Linsen aus Sonys wesentlich üppigerem Spiegelreflex-Repertoire. Der neue Adapter für diesen größeren Anschluss enthält den semitransparenten Spiegel der Alpha-Modelle. Damit lässt sich ein Teil des Lichts zu einem Phasen-Autofokus umlenken, der die Schärfe wesentlich schneller nachführt als der Kontrast-Autofokus, den filmende Knipsen derzeit mehrheitlich verwenden. Ein auch für die Bildqualität intelligenter Schachzug, da Sensor und A-Anschluss ursprünglich füreinander optimiert worden waren.

Die Sony NEX-VG 20 soll im Januar 2012 auf den Markt kommen. Der Body wird voraussichtlich für 1600 Euro zu haben sein, mit Optik wird die VG20 rund 2200 Euro kosten.

 

Update 25.08.2011 - 13:42 Uhr

Wir haben mit einem Vorseriemodell der NEX-VG20 bereits Testaufnahmen durchführen können. Ein Testvideo, Originaldatei und vier Außenaufnahmen finden Sie hier:

- Zu den Testszenen auf YouTube
- Zum Testvideo mit Original-Datei zum Download
- Zu den drei Testbildern

(mb/he)
Link zum Hersteller: Sony
facebook twitter
Sony_NEX_VG_20_front
Kombikiste: Dank des APS-C-Sensors aus der Spiegelreflex-Technik schießt die Kamera auch echte 16 Megapixel-Fotos. Ein Blitz fehlt aber.
Sony_NEX_VG_20_back
Klappbar: Das Display lässt sich bei der NEX-VG20 weiter drehen. Diese zur Kontrolle sehr praktische Displaystellung war bei der VG10 nicht möglich.
Sony_NEX_VG_20_back_2
Kraftschonend: Durch die praktischere Aufhängung der Griffschlaufe, lässt ich die Kamera nun bequem wie ein echter Camcorder führen. Der Sucher selbst blieb gleich.

Forumthemen


25.08.2011, 23:22
Hallo Videoaktiv, wenn ihr nun nach den ersten Tests, mal aus dem Bauch raus die neue VG 20 mit der GH2 vergleicht. Welche Schulnoten würdet Ihr den beiden CAMS im Vergleich geben, wenn wir als Aufgabenstellung nehmen, daß die Anwender damit saubere Filmaufnahmen machen wollen und praxisgerecht damit arbeiten müssen. ...

26.08.2011, 08:24
Pauschale Aussagen in einer (Schul-)Note kann es zwangsläufig von VIDEOAKTIV erst geben, wenn der Camorder komplett getestet und gemessen ist. Hier kann ich schlecht vorgreifen, zumal ich nicht der Camcorder-Tester bin. Dennoch war ich mit der VG20 jetzt einige Stunden unterwegs und wage mich deshalb etwas vor: Sie macht ...

28.08.2011, 20:23
Danke hört sich schon mal interessant an.

Diskussion im Forum weiterverfolgen ...

 

top7 news

top7 pt 02 klein

kostenfreie Kleinanzeige

Haben Sie ungenutztes Equipment? Wollen Sie Ihre "alte" Kamera noch gut verkaufen?
kleinanzeigen 180
Geben Sie bei uns Ihre kostenlose private Kleinanzeige auf. VIDEOAKTIV veröffentlicht Ihre Anzeige in der Zeitschrift und parallel in der Bestenliste die stets zum kostenlosen Download bereit steht.

top7 testbilder 02 klein

top7 testvideos 02 klein

VIDEOAKTIV Ausgabe 5/14

VA 0514 180x150